Microsoft bringt Office bei Nokia unter

12. August 2009, 15:45
  • smartphone
  • nokia
  • betriebssystem
  • microsoft
image

Microsoft Office soll künftig auf Nokias Smartphones laufen.

Microsoft Office soll künftig auf Nokias Smartphones laufen. Das Bündnis soll heute Abend angekündigt werden, wie Cnet News.com im Voraus erfahren hat. Bis heute laufen die Office-Versionen für kleine Bildschirme von Microsoft erst auf Smartphones, die Windows Mobile als Betriebssystem haben.
Angesichts der schwindenden Bedeutung von PCs und PC-Software gegenüber Online-Angeboten und diversen, tragbaren Kleingeräten wie dem vielgeliebten iPhone ist es für Microsoft wichtig, Office vermehrt auf anderen Plattformen zu etablieren.
Die Zukunft von Nokias Smartphone-Betriebssystem Symbian scheint allerdings selbst in Frage gestellt. So behauptete 'Financial Times Deutschland' gestern, Nokia werde Symbian aufgeben und künftig das eigene Betriebssystem Maemo, das für kleinste Tablet-PCs entwickelt wurde, bevorzugen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsofts globaler Channelchef geht von Bord

Der Microsoft-Veteran Rodney Clark wechselt nach nur einem Jahr auf seinem Posten zu einem Partnerunternehmen.

publiziert am 17.5.2022
image

Microsoft erweitert Konto-Zwang bei Windows

Die Redmonder verpflichten weitere Anwender, ein Online-Microsoft-Konto einzurichten, um Windows zu nutzen.

publiziert am 10.5.2022
image

Security-Expertise "as-a-Service"

Microsoft hat sein Security-Portfolio umgekrempelt. Damit will man seine Kundschaft auch auf zukünftige Cyber-Bedrohungsszenarien vorbereiten.

publiziert am 9.5.2022
image

Podcast: Schweiz vs. Europa – wer hat Recht?

Warum schweizerische und europäische Behörden bei der Beurteilung von Cloud-Software und der Meldepflicht für Cybervorfälle zu völlig anderen Schlüssen kommen können.

publiziert am 6.5.2022