Microsoft-CIO DuBois nimmt den Hut

10. Juli 2017, 08:42
  • international
  • microsoft
  • cio
image

Nach Berichten über eine Reorganisation und Entlassungen DuBois' Entscheidung habe zumindest teilweise mit der Reorg im Konzern zu tun, so der Bericht.

Nach Berichten über eine Reorganisation und Entlassungen DuBois' Entscheidung habe zumindest teilweise mit der Reorg im Konzern zu tun, so der Bericht.
DuBois startete seine Karriere bei den Redmondern im Jahr 2003 und hatte im Laufe der Jahre verschiedene Tech- und IT-Rollen inne. 2013 wurde er zum CIO ernannt.
Zum Nachfolger von DuBois wurde Microsoft-Veteran Kurt DelBene ernannt. Dieser wird unter dem neuen Titel Chief Digital Officer die IT-Geschicke des Konzerns leiten. DelBene war zwei Jahrzehnte bei Microsoft tätig, bevor er 2013 eine leitende Funktion bei healthcare.gov übernahm. 2015 kehrte er als Vice President für Corporate Strategy and Planning zu den Redmondern zurück. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022