Microsoft eröffnet App-Store für Office 2013

7. August 2012 um 13:26
    image

    Microsoft hat eine --http://officepreview.

    Microsoft hat eine Betaversion seines neuen "Office Store", über den in Zukunft Apps für das kommende Office 2013 sowie SharePoint vertrieben werden sollen, eröffnet.
    Der Office Store dürfte bald einer der Hauptvertriebswege für Entwickler von Office- und SharePoint-Erweiterungen, -Tools, -Vorlagen usw. werden. User werden in Office 2013-Anwendungen über die Funktionsleiste direkt Zugriff auf Apps im Office Store haben und sollen sie mit wenigen Klicks (falls kostenpflichtig) bezahlen und installieren können. Die Apps sollen dann direkt in den Office-Anwendungen laufen. Microsoft verspricht, alle Apps genau zu prüfen, so dass sich User keine Sorgen über die Sicherheit machen müssen.
    Trotzdem sollen laut Microsoft IT-Administratoren die Kontrollen darüber bewahren können, wer welche Apps installieren darf. Zudem gibt es für Unternehmen die Möglichkeit, Apps im "Side Load"-Verfahren selbst unter ihren Usern zu verteilen, ohne dass diese auf den Office Store zugreifen müssen.
    Bei kostenpflichtigen Apps wird Microsoft 20 Prozent des Umsatzes einbehalten. Bei weltweit über einer Milliarde Office-Usern ist das Potential für Entwickler von gescheiten Apps theoretisch riesig – falls User und Unternehmen tatsächlich damit beginnen, ihr Office vermehrt mit Apps zu erweitern. Weitere Informationen zur Entwicklung von Apps für Office 2013 und SharePoint findet man auf diesem Microsoft-Blog. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    VX IT Das schnellste IT-Rack der Welt

    IT-Schranksystem. Willkommen in der Zukunft: Rittal präsentiert mit seinem IT-Racksystem VX IT einen maximal durchdachten Variantenbaukasten. Damit lassen sich in bisher unerreichter Schnelligkeit neue IT- Infrastrukturen aufbauen – vom einzelnen Server-Rack bis zum kompletten Rechenzentrum.

    image

    Bis 2025: 40'000 Arbeitsplätze beim Bund werden auf M365 migriert

    Nach Abschluss der ersten Pilotphase mit rund 130 Nutzerinnen und Nutzern folgt nun die zweite Pilotphase mit einer Einführung bei zwei Verwaltungseinheiten. Danach wird die ganze Bundesverwaltung migriert.

    publiziert am 22.2.2024
    image

    Post eröffnet weiteren IT-Standort in der Westschweiz

    Neben Neuchâtel beschäftigt die IT-Abteilung der Post neu auch Personal in Lausanne. Damit will das Unternehmen für französischsprachige Mitarbeitende attraktiver werden.

    publiziert am 22.2.2024
    image

    Die Schlinge um Lockbit zieht sich zu

    Eine internationale Polizeiaktion hat die Ransomware-Bande empfindlich getroffen. Dennoch lässt sich ein Comeback der Cyberkriminellen nicht ganz ausschliessen.

    publiziert am 22.2.2024