Microsoft findet neue Grosskunden für Online-Services

29. Juli 2010, 15:05
    image

    Zeitlich schön abgestimmt auf eine Konferenz heute Abend, bei der Microsoft einigen hochkarätigen Finanzanalysten klar machen will, wie gut man sich auch im neuen "Cloud"-Zeitalter gegen die Konkurrenz von Google, IBM und Co.

    Zeitlich schön abgestimmt auf eine Konferenz heute Abend, bei der Microsoft einigen hochkarätigen Finanzanalysten klar machen will, wie gut man sich auch im neuen "Cloud"-Zeitalter gegen die Konkurrenz von Google, IBM und Co. durchsetze, meldet der Softwareriese den Gewinn von drei neuen Grosskunden für seine Online-Services: Den Chemieriesen Dow Chemical, die Hotelgruppe Hyatt Hotels und die University of Georgia.
    Dow Chemical und Hyatt Hotel werden in Zukunft Microsofts Business Productivity Online Suite nutzen (Exchange Online, Office Communications Online undSharePoint Online), die Universität von Georgia "Live@edu" (Ein Paket aus E-Mail und anderen Online-Tools speziell für Bildungsinstitute.) Die Hyatt Hotels hatten gemäss 'News.com' bisher eine "In-House"-Version von IBMs Lotus Notes im Einsatz. Dow Chemical steigt vom selbst betriebenen Exchange-Server auf die gehostete Version um. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

    Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

    publiziert am 30.9.2022 1
    image

    Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

    Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    Hausmitteilung: Aus C36daily wird ICT Ticker

    Wir modernisieren den ICT-Medienspiegel C36daily und geben diesen neu unter dem Namen ICT Ticker heraus. Am bisherigen Format mit kuratierten Inhalten ändert sich nichts.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

    Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

    publiziert am 30.9.2022