Microsoft greift dem PC-Business unter die Arme

11. Dezember 2006 um 16:43
  • workplace
  • vendor
image

Windows Vista verlangt massiv mehr Ressourcen - Upgrade von "bestehenden" PCs wird anspruchsvoll.

Windows Vista verlangt massiv mehr Ressourcen - Upgrade von "bestehenden" PCs wird anspruchsvoll.
Der Betrieb von Windows Vista auf einem PC wird massiv mehr Ressourcen verlangen, als das Vorgänger-Betriebssystem XP. So errechnete der auf Komponenten spezialisierte US Marktforscher iSupply die Kosten der Komponenten für einen XP-fähigen PC im Vergleich zu einer Maschine, auf der Windows Vista laufen soll.
iSupply glaubt, dass die Komponenten für einen durchschnittlichen XP-PC auf etwa 500 Dollar zu stehen kommen. Mit Windows Vista sollen es 600 Dollar sein. Dabei fallen die Kosten für schnellere CPUs und Grafikkarten weniger ins Gewicht, als diejenigen für Hauptspeicher (RAM).
Wer seinen eigenen, älteren PC "Vista-fähig" machen will, wird sehr wahrscheinlich aber nicht nur mehr RAM einbauen müssen, sondern auch eine schnellere Grafikkarte. Denn nur damit lassen sich die 3D-Fähigkeiten des neuen Betriebssystems auch nützen.
Die höheren Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der PC-Hardware dürfte die meisten Firmen dazu bewegen, den Schritt zu Windows Vista gleichzeitig mit einem früher oder späteren fälligen Upgrade der Hardware zu machen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Steg Electronics eröffnet neue Standorte

Nach der Filiale in Bern eröffnet der Computer- und Elektronik-Händler eine weitere in Zürich.

publiziert am 15.3.2023
image

HP-Drucker blockieren Fremdpatronen

Seit einem Firmware-Update werden Tintenpatronen von Drittanbietern von den Geräten nicht mehr erkannt. Bei Nutzerinnen und Nutzern sorgt dies für Unverständnis.

publiziert am 13.3.2023 1
image

Schlechte Prognosen für Logitech

In der ersten Hälfte des kommenden Geschäftsjahres erwartet Logitech einen Rückgang beim Umsatz.

publiziert am 8.3.2023
image

Vor 32 Jahren: Der erste Browser ist da

Der erste Browser der Welt entstand im Jahr 1990 in der Schweiz. Hinter Chrome, Internet Explorer und Mozilla Firefox steckt eine lange Geschichte.

publiziert am 3.3.2023 1