Microsoft holt Kleiber, Altorfer und Rogge in die GL

1. Oktober 2013, 12:56
  • people & jobs
  • microsoft
image

Ab Januar 2014 hat Microsoft Schweiz wieder einen Verantwortlichen für den öffentlichen Bereich.

Ab Januar 2014 hat Microsoft Schweiz wieder einen Verantwortlichen für den öffentlichen Bereich.
Microsoft Schweiz hat heute gleich drei Wechsel in der Geschäftsleitung bekannt gegeben. Neu an Bord kommen Tom Kleiber, Roger Altorfer und Caroline Rogge. Die Geschäftleistung wird damit ab Anfang 2014 wieder vollzählig sein.
Caroline Rogge (Foto links), ab dem 1. November als "HR Lead" die neue Personalverantwortliche von Microsoft Schweiz, arbeitet bereits seit 2001 im Personalbereich für den Softwarehersteller. Zuerst war sie Teil des HR-Teams für die Beneluxstaaten, danach arbeitete sie in der EMEA-HR-Organisation. 2007 wurde Rogge zur Personalchefin des Westeuropa-Hauptquartiers ernannt. Ab 2010 war sie bei Microsoft International als HR-Managerin für verschiedene Geschäftseinheiten verantwortlich. Rogge wird nun bei Microsoft Schweiz die Nachfolgerin von Nicole Gassler Schwengeler, die sich laut Microsoft beruflich neu orientieren will.
Tom Kleiber (Foto Mitte), bisher CEO des Netzwerkintegrators Connectis, übernimmt am 1. Januar als "Public Sector Lead" - wir nennen das gerne "Behördenflüsterer" - die Verantwortung für den öffentlichen Bereich. Der Job war bei Microsoft Schweiz seit dem Abgang von Thomas Reitze, der im August zu IBM wechselte, unbesetzt.
Tom Kleiber, der seit 24 Jahren in der IT-Branche ist, war in den letzten fünf Jahren für Connectis tätig. 2010 wurde er zum CEO des Netzwerkspezialisten ernannt. Er begann seine IT-Karriere als Projektleiter bei Siemens. Danach war er Verkaufschef bei Alcatel und Verkaufs- und Marketingleiter bei Callino, bevor er einige Jahre als selbstständiger Unternehmensberater arbeitete. Kleibers Nachfolger als CEO von Connectis ist Matthias Täubl.
Roger Altorfer (Foto rechts) ist seit heute der neue Services Lead in der Geschäftleitung von Microsoft Schweiz. Sein Vorgänger Mathias Henkel wird laut Microsoft im Unternehmen bleiben, aber eine neue Aufgabe übernehmen. Roger Altorfer war zuletzt zehn Jahre lang bei IBM Global Business Services und davor bei der Clariden Bank angestellt. Laut Microsoft war Altorfer bei diesen beiden Unternehmen für zahlreiche grosse IT- und Business-Transformationsprojekte verantwortlich. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

Berns Microsoft-365-Zug rollt

Die Stadt Bern zementiert den Microsoft-Kurs. Jetzt sind der Dienstleister für die MS-365-Einführung gewählt und die MS-365-Lizenzen für die Schulen gekauft worden.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022
image

Cloudera holt Philippe Picalek von Oracle

Philippe Picalek übernimmt den Vertrieb in der Schweiz und soll wichtige Telco- und Finanzkunden in Deutschland betreuen.

publiziert am 18.5.2022