Microsoft: "Ich bin auch eine Schweizer Bank"

12. Juli 2006, 16:26
  • channel
  • microsoft
  • finanzierung
image

Gut versteckt in einem Hintergrund-Interview das Microsoft selbst mit Joe Matz, der weltweit für die Preisgestaltung zuständig ist, führte, findet sich eine interessante kleine Story.

Gut versteckt in einem Hintergrund-Interview das Microsoft selbst mit Joe Matz, der weltweit für die Preisgestaltung zuständig ist, führte, findet sich eine interessante kleine Story. Microsoft wird noch diesen Monat in der Schweiz und in Frankreich Finanzierungslösungen anbieten. "Microsoft Finance", die hauseigene Bank, gibt es schon lange, allerdings gab es die Finanzierungslösungen bisher in der Schweiz nicht.
Die Finanzierungslösungen, vor allem Leasing von Software, aber auch Hardware und ganzen Lösungspaketen, werden neu mit einem Partner, dem weltweit aktiven Leasing-Spezialisten CIT Group, aufgezogen. Pilotländer sind eben die Schweiz und Frankreich. Später soll die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und dem Finanzierungsspezialisten auf weitere Länder ausgedehnt werden. CIT Group beschäftig 6'600 Mitarbeitende, hat über 700'000 Kunden und besitzt auch eine Niederlassung in Zug.
Details über das Angebot von Microsoft Finance in der Schweiz sind uns noch nicht bekannt. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft bläst zum Angriff auf Google

Die Suchmaschine Bing soll dank KI-Hilfe zur ernsthaften Google-Alternative werden.

publiziert am 8.2.2023
image

Britische Kartellwächter wollen Microsofts Milliardenübernahme verhindern

Der Kauf des Spieleentwicklers Activision Blizzard führe zu höheren Preisen und weniger Wettbewerb, kritisiert die CMA.

publiziert am 8.2.2023
image

HP Schweiz: "Poly öffnet uns neue Möglichkeiten"

Die Poly-Integration sei eines der Highlights in seiner neuen Rolle gewesen, sagte Schweiz-Chef Peter Zanoni vor Medien. Gemeinsam mit Channel-Chef Christian Rizzo lieferte er einen Einblick in die HP-Pläne.

publiziert am 8.2.2023
image

Der Security-Branche geht es gut

Während die Umsätze bei den grossen Tech-Konzernen einbrechen, haben die Security-Anbieter Tenable und Fortinet kräftig zugelegt.

publiziert am 8.2.2023