Microsoft kauft File-Migrations-Tool Mover

23. Oktober 2019, 13:29
  • cloud
  • microsoft
  • übernahme
  • dropbox
image

Microsoft gibt die Übernahme des kanadischen Unternehmens Mover bekannt.

Microsoft gibt die Übernahme des kanadischen Unternehmens Mover bekannt. Dabei handelt es sich laut einem Blogeintrag um einen Anbieter von Tools für die Migration von Dateien von verschiedenen Cloud-Speicher-Anbietern zu Microsoft. "Da die Nachfrage der Kunden nach der Übertragung von Inhalten in die Cloud weiter steigt, wird Mover dazu beitragen, dass Kunden die Migration von Dateien nach Microsoft 365 einfacher denn je gestalten können", schreibt Jeff Teper, CVP Office, SharePoint und OneDrive bei Microsoft. Bei Microsoft 365 handelt es sich um ein Bündelangebot bestehend aus Office 365 und Windows 10 sowie Security- und Device-Management-Services.
Finanzielle Details zur Übernahme geben die beiden Firmen nicht bekannt. Gemäss 'Geekwire' hat das 2012 gegründete Unternehmen bislang 1,5 Millionen Dollar an Kapital erhalten und der Umsatz wird auf 5,2 Millionen Dollar geschätzt. Auf Linkedin listet Mover 70 Mitarbeitende.
Den Kunden biete man bereits mehrere Optionen zur Unterstützung bei der Migration von Daten in die Cloud, schreibt Microsoft weiter. Darunter FastTrack, Angebote von Channel-Partner oder das SharePoint-Migrationstool für die Verschiebung von Inhalten von lokalen SharePoint-Websites nach Microsoft 365. Mover werde diese Angebote im Laufe der Zeit erweitern. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022 1
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022