Microsoft kauft israelischen Support-Dienstleister

28. September 2006, 13:54
  • international
  • microsoft
image

Microsoft hat den israelischen Anbieter von Support-Dienstleistungen Gteko übernommen.

Microsoft hat den israelischen Anbieter von Support-Dienstleistungen Gteko übernommen. Laut israelischen Presseberichten beläuft sich der Übernahmepreis auf 90 bis 110 Millionen US-Dollar. Die beiden Unternehmen machten dazu keine Angaben. Gteko bietet nach eigenen Angaben "einfache Lösungen für verschiedene PC-Probleme" an. Zu den Kunden zählen PC- und Peripheriegeräte-Hersteller, sowie Internet Service Provider und Softwarehersteller.
Mit dieser jüngsten Akquisition stärkt Microsoft seinen Support-Bereich. Moshe Lichtman, Leiter des Forschungs- und Entwicklungszentrum von Microsoft in Israel, meint: "Bis zum Ende dieses Jahrzehnts wird Microsoft seine Aktivitäten im Consumer-Sektor ausbauen." Hierfür seien führende Support-Lösungen notwendig, so Lichtman.
Gteko wurde 1992 in der Nähe von Tel Aviv gegründet und besitzt auch Niederlassungen in New York City und Tokio. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022