Microsoft kauft mehr "Web 2.0"-Technologie

3. Dezember 2007, 10:53
    image

    Microsoft hat die Technologie des Web-2.

    Microsoft hat die Technologie des Web-2.0-Startups Webfives.com für einen nicht genannten Betrag übernommen. Dessen Gründer, Michael Toutonghi wird gemäss 'Seattle Post Intelligencer' zu Microsoft zurückkehren, wo er zuvor schon als Entwickler tätig war. Webfives bot ähnliche Dienste wie MySpace an. So konnten Mitglieder Fotos, Videos veröffentlichen und ein Blog führen. Die Site hat aber, verglichen mit MySpace, YouTube oder Flickr nur sehr wenig Inhalte. Gemäss einer Notiz auf der Webseite wird Webfives nur noch bis Ende Jahr online sein.
    Microsoft will offenbar mit der Technologie von Webfives die eigenen Fähigkeiten im Bereich des "sozialen Webs" unter Live.com aufmöbeln, so die allgemeine Einschätzung. (hc)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

    Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Startup Hellosafe will sich in der Schweiz ausbreiten

    Das französische Vergleichs­portal schliesst eine Finanzierungs­runde über gut 3 Millionen Franken ab. Das Kapital soll unter anderem in die Marktexpansion fliessen.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Stadt Zürich investiert fast 9 Millionen mehr in ihre IT

    In der Stadt Zürich erwartet man Mehraufwand im Bereich "Organisation und Informatik". Vor allem in den Bereich der IT-Sicherheit und im Personalbereich wird mehr investiert.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Wie ein Chatbot der Berner Kantonsverwaltung hilft

    Um die Mitarbeitenden zu entlasten, setzt das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (Kaio) auf einen Chatbot. Der Leiter des Service Desks erläutert im Gastbeitrag das Vorgehen.

    publiziert am 27.9.2022