Microsoft kauft weiteren Security-Spezialisten

25. März 2008, 14:45
  • security
  • microsoft
image

Microsoft kauft weiteres Security-Wissen dazu.

Microsoft kauft weiteres Security-Wissen dazu. Und zwar übernimmt der Redmonder Software-Gigant für einen nicht genannten Betrag Komoku, einen US-amerikanischen Spezialisten für Software, die genannte Rootkits entdecken kann. Rootkits sind Software-Sammlungen, die heimlich auf einem Computer installiert werden und dann künftigen Missbrauch des Computers durch Dritte verschleiern.
Microsoft wird die Belegschaft von Komoku übernehmen. Bereits die Entwicklung der bisherigen Security-Produkte aus Redmond wie Forefront wurde mit einer ganzen Reihe von kleineren Übernahmen beschleunigt. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf die Uni Zürich

Die Angreifer scheinen äusserst professionell vorzugehen, erklärt die Zürcher Hochschule. Noch gebe es keine Hinweise, dass Daten verschlüsselt oder abgegriffen worden sind.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

Cyberangriff auf Adesso Deutschland

Kriminelle haben Systeme kompromittiert und Daten kopiert. Kundendaten sind laut dem IT-Dienstleister nicht abgeflossen.

publiziert am 2.2.2023
image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023