Microsoft lässt "Technology-Associate"-Zertifikate auslaufen

18. Februar 2021, 15:33
  • microsoft
  • ausbildung
  • technologien
  • channel
image

Die MTA-Zertifikate werden bald nicht mehr angeboten. Als Alternative preisen die Redmonder Microsoft-spezifischere Inhalte an.

Microsoft bietet die Einsteigerzertifikate "Microsoft Technology Associate" (MTA) künftig nicht mehr an. Sie sollen durch differenziertere Inhalte ersetzt werden.
Interessierte können noch bis zum 30. Juni 2021 das Recht erwerben, an den Prüfungen teilzunehmen, und diese bis zum gleichen Datum im folgenden Jahr ablegen. Für diejenigen, die eine MTA-Zertifizierung besitzen, bleibe sie bis 2024 im Microsoft-Zertifizierungsportal vorhanden.
Die MTA-Zertifizierungen seien ein guter Einstieg gewesen, aber die Aufgaben von IT-Fachleuten würden immer komplexer, schreibt Microsoft. Deshalb entwickle man auch die Zertifikate weiter. Alternativen und "ein grossartiger" Einstieg seien die Fundamentals-Zertifizierungen.
Laut 'The Register' fokussieren diese aber stärker auf Microsoft-Technologien, als dies bei den MTAs der Fall gewesen sei. Die Liste der MTA-Prüfungen enthielt unter anderem Einführungen in Java, JavaScript, Python sowie HTML und CSS. Hinzu kamen Grundlagen von Security, Networking, Mobility und Devices sowie Server-Admin. Fundamentals-Zertifikate gibt es unter anderem für Dynamics 365, Azure und Power Platform. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

USB-C soll der Standard nicht nur für Smartphones, sondern auch für viele andere Geräte werden.

publiziert am 4.10.2022
image

Nach Citrix-Tibco-Merger: Netscaler wird wieder unabhängiger

Das Gleiche scheint auch für Jaspersoft, Ibi und Sharefile zu gelten.

publiziert am 4.10.2022
image

Das "letzte Stündchen" der alten Einzahlungsscheine

Die Umstellung auf die QR-Rechnung ist aus Sicht der Post sehr gut angelaufen. Es kommen aber immer noch Kunden mit veralteten Einzahlungsscheinen an die Schalter.

publiziert am 4.10.2022
image

Sonja Meindl stösst zu Microsoft

Microsoft Schweiz holt Sonja Meindl als Leiterin Enterprise Commercial Business in die GL. In dieser Rolle verantwortet sie das Grosskundengeschäft.

publiziert am 3.10.2022