Microsoft lanciert Online-Gesundheitsdossier

2. Oktober 2009, 11:54
image

Der Softwareriese Microsoft hat gestern in den USA mit "My Health Info" einen Dienst vorgestellt, mit dem Nutzer ihre Gesundheitsakten managen können.

Der Softwareriese Microsoft hat gestern in den USA mit "My Health Info" einen Dienst vorgestellt, mit dem Nutzer ihre Gesundheitsakten managen können. Gemäss einer Mitteilung des Unternehmens biete der Service "verschiedene Tools um Gesundheitsinformationen heraufzuladen, diese zu organisieren sowie den Zugriff darauf zu überwachen. Auf "HealthVault", wo die Daten gespeichert werden, ist es dem Inhaber ausserdem möglich, die Daten zentral zu sammeln und diese "über das gesamte Gesundheitssystem" zu transferieren.
Mit "My Health Info" sollen Konsumenten die Möglichkeit erhalten, mehr über (ihre) Krankheiten zu erfahren, Expertenmeinungen einzuholen oder Informationen und Nachrichten zum Thema Ernährung zu erhalten. Ausserdem soll es möglich sein, persönliche Gesundheitsindikatoren wie Blutdruck oder Blutzuckerwerte zu überwachen. Dazu würden die Seiten personalisiert, so dass etwa die Daten von Allergie-und Blutdruckmessern angezeigt werden können. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Konsortium fordert digitalen Impfausweis

Mehrere Gesundheitsorganisationen haben zusammen ein Konzept vorgestellt, wie ein sicheres elektronisches Impfdossier entwickelt und ans EPD angeschlossen werden könnte.

publiziert am 24.5.2022
image

Leichte Umsatzsteigerung für Bedag

Der Kanton Bern erhält für 2021 eine Dividende von 3,55 Millionen Franken.

publiziert am 24.5.2022
image

Bund löst Suse mit Red Hat ab

Die aktuelle Lösung wird eingestellt und laut BIT fehlt ein geeignetes Nachfolgeprodukt von Suse. Der Zuschlag von bis zu 16 Millionen Franken geht freihändig an IBM.

publiziert am 24.5.2022
image

Das WEF will ins Metaverse

Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums (WEF), hat ein globales Dorf für die Zusammenarbeit in der digitalen Parallelwelt angekündigt.

publiziert am 23.5.2022