Microsoft-Leiharbeiter protestiert gegen Lohnkürzungen

27. Februar 2009, 10:25
  • international
  • microsoft
image

Gegen die von Microsoft geplanten Ausgabenkürzungen im Bereich von externen Angestellten regt sich Widerstand.

Gegen die von Microsoft geplanten Ausgabenkürzungen im Bereich von externen Angestellten regt sich Widerstand. Nachdem die Zeitung 'Seattle Post Intelligencer' über die geplanten Kürzungen berichtete eingerichtet und will damit den Protest organisieren.
Die einseitige Kürzung der Zahlungen durch Microsoft sei ein Verstoss gegen die bestehenden Verträge und damit illegal, schreibt der Mitarbeiter. Er ziehe eine Klage gegen den Softwarekonzern und seinen Arbeitgeber in Erwägung, vorerst beschränkt er sich jedoch auf die Sammlung von Unterschriften für eine Petition zu Handen der Microsoft-Chefetage. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Netflix braucht Hilfe bei Werbung

Gemäss Insidern soll sich der Streaming-Dienst mit der Konkurrenz getroffen haben, um Teile des Werbegeschäfts auszulagern.

publiziert am 15.6.2022
image

Edöb fordert Neubeurteilung der Microsoft Cloud

Die Suva wollte Personendaten in der Microsoft Cloud speichern. Der Datenschutzbeauftragte stellte aber einige Probleme fest.

publiziert am 14.6.2022
image

Das (noch nicht ganz definitive) Ende des Internet Explorers

Der Browser wird zwar nicht mehr von allen Betriebssystemen unterstützt, aber für Unternehmen sollen manche Funktionen noch bis 2029 bestehen bleiben.

publiziert am 13.6.2022
image

Auf ein Bier mit ... Thomas Reitze

Wie steht's um die Digitalisierung in der Bundesverwaltung? Wenn das jemand weiss, dann Thomas Reitze. Er gilt als einflussreichster IT-ler in der Wandelhalle und gibt bei einem Bier bereitwillig Auskunft darüber.

publiziert am 9.6.2022