Microsoft macht Programmierer arbeitslos (ein bisschen)

1. November 2016, 16:48
  • business-software
  • microsoft
image

Seit gestern sind zwei neue Microsoft-Services, erhältlich.

Seit gestern sind zwei neue Microsoft-Services, erhältlich. Mit "PowerApps" und "Flow" begibt sich der Softwareriese in teilweise neue Anwendungsgebiete. Sie werden aber nicht als eigenständige Produkte angeboten, sondern sind ein neuer Teil der Office-365-Abos Enterprise, Business Premium und Business Essentials sowie von Dynamics 365.
Zusammen mit dem bereits erhältlichen Analyse-Tool Microsoft Power BI werden die beiden neuen Services ein "Power Trio" bilden, so die Microsoft-Marketingabteilung vollmundig. Die Gemeinsamkeit aller drei sei es, dass sie auch Nicht-Entwicklern erlauben, Dinge zu tun, die bisher Programmierkenntnisse erforderten.
Bei PowerApps geht es dabei um den Bau von WebApps und mobilen Apps, bei Flow um die Automatisierung von Business-Prozessen. Power BI erlaubt die Erstellung von Datenanalysen und die Visualisierung von Ergebnissen.
Der neue Microsoft-Service Flow könne als Besonderheit auch Ereignisse ausserhalb eines Unternehmens miteinbeziehen, um einen Business-Prozess anzustossen, schreibt 'The Register'. Als ein mögliches Beispiel unter sehr vielen Anwendungsmöglichkeiten wird die Überwachung von Erwähnungen eines Firmennamens in Twitter angeführt. Flow könnte bei einer Erwähnung dem Twitter-User automatisch eine Antwort schicken, Informationen über ihn speichern und eine zuständige Person fragen, ob diese ins CRM übernommen werden sollen.
Flow funktioniere dabei ähnlich, wie der "Programming-light"-Service ifttt.com, so 'The Register'. Mit ifttt.com können Services und Geräte via das Internet verbunden und Abläufe durch einfache "wenn dies passiert, dann mach das"-Anweisungen (If this then that) automatisiert werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022