Microsoft mustert Xbox 360 aus

21. April 2016, 07:43
  • workplace
image

Microsoft stellt nach mehr als zehn Jahren die Produktion der Spielekonsole Xbox 360 ein.

Microsoft stellt nach mehr als zehn Jahren die Produktion der Spielekonsole Xbox 360 ein. Die bereits hergestellten Geräte sollen noch ausverkauft werden, Online-Dienste für die Konsole würden weiterhin unterstützt, kündigte Xbox-Chef Phil Spencer gestern in einem Blogeintrag an.
Microsoft hatte im Herbst 2013 das Nachfolge-Modell Xbox One auf den Markt gebracht. Seit dem vergangenen Jahr können auch diverse Xbox-360-Spiele auf der neuen Konsole gespielt werden. Laut Gerüchten könnte Microsoft planen, in Zukunft Zusatz- beziehungsweise Austauschmodule auf den Markt zu bringen, die es ermöglichen, die Leistung der Xbox One ähnlich wie bei einem Game-PC laufend zu verbessern. Damit könnte Microsoft den sehr langen Generationszyklus bei Spielekonsolen durchbrechen. (sda/hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Arbeiten in der virtuellen Welt ist anstrengend

Wie fühlt es sich an, eine Woche lang in der virtuellen Welt zu arbeiten? Eine Studie zeigt, nicht sehr gut, aber vielleicht gewöhnt man sich (ein bisschen) daran.

publiziert am 23.6.2022
image

Das (noch nicht ganz definitive) Ende des Internet Explorers

Der Browser wird zwar nicht mehr von allen Betriebssystemen unterstützt, aber für Unternehmen sollen manche Funktionen noch bis 2029 bestehen bleiben.

publiziert am 13.6.2022
image

Apple feilt an Details

Neuer Prozessor für Macs, stärkere Integration und ein passwortloses Anmeldungssystem für Apple-Geräte, mehr Infos auf iPhone-Sperrbildschirmen und einiges mehr.

publiziert am 7.6.2022
image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022