Microsoft mustert Xbox 360 aus

21. April 2016, 07:43
  • workplace
image

Microsoft stellt nach mehr als zehn Jahren die Produktion der Spielekonsole Xbox 360 ein.

Microsoft stellt nach mehr als zehn Jahren die Produktion der Spielekonsole Xbox 360 ein. Die bereits hergestellten Geräte sollen noch ausverkauft werden, Online-Dienste für die Konsole würden weiterhin unterstützt, kündigte Xbox-Chef Phil Spencer gestern in einem Blogeintrag an.
Microsoft hatte im Herbst 2013 das Nachfolge-Modell Xbox One auf den Markt gebracht. Seit dem vergangenen Jahr können auch diverse Xbox-360-Spiele auf der neuen Konsole gespielt werden. Laut Gerüchten könnte Microsoft planen, in Zukunft Zusatz- beziehungsweise Austauschmodule auf den Markt zu bringen, die es ermöglichen, die Leistung der Xbox One ähnlich wie bei einem Game-PC laufend zu verbessern. Damit könnte Microsoft den sehr langen Generationszyklus bei Spielekonsolen durchbrechen. (sda/hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Tech-Angestellte: Investiert in digitale Infrastruktur, nicht Büroräume!

Eine Mehrheit will weiter hybrid arbeiten und eine schlechte Infrastruktur dafür wäre für viele ein Grund, den Job zu wechseln.

publiziert am 30.11.2022
image

Slack integriert Teamviewer

Ab sofort können Teamviewer-Supportsessions in Slack gestartet werden.

publiziert am 17.11.2022
image

Google drängt allen Usern das neue Gmail-Design auf

Der Online-Gigant rollt Design-Änderungen bei Gmail aus. Ausserdem forciert Google die Zwei-Faktor-Authentifizierung.

publiziert am 10.11.2022
image

Das Homeoffice ist gekommen, um zu bleiben

4-Tage-Woche, keine verpflichtenden Bürozeiten: Wie Schweizer Entwicklerinnen und Entwickler gerne arbeiten würden, zeigt eine neue Studie.

publiziert am 8.11.2022