Microsoft Office (plus Beigaben) im Abo – vorerst nur in den USA

2. Juli 2008, 14:17
  • workplace
  • microsoft
image

Microsoft versucht, wie schon im April --http://www.

Microsoft versucht, wie schon im April angekündigt, ein umfassendes Softwarepaket im Jahresabonnement unter Heimanwender zu bringen. Das Paket mit dem Namen "Microsoft Equipt" enthält die "Home and Student"-Version von Microsofts Bürosuite Office, die Sicherheits-, Backup- und PC-Management-Suite OneCare, kostet knapp 70 Dollar im Jahr und darf auf bis zu drei PCs gleichzeitig installiert werden Offensichtlich will der Fast-Monopolist die neue Vertriebsform aber erst mal gaaanz vorsichtig angehen. Zwar handelt es sich nun nicht mehr um einen Betatest, aber Equipt ist vorerst nur in den USA, und auch dort nur bei einer grossen Retail-Kette (Circuit City) erhältlich.
Mit dem Abo-Preis von 70 Dollar für Büro- und Security-Software für drei PCs dürfte für einige potentielle Käufer die Schwelle zum Kauf eines Office deutlich gesenkt werden, zumal sie so auch auf einen Schlag eine ziemlich komplette Softwareausstattung für ihre Heimarbeitsplätze erstehen können. Vom weiteren vollmundigen Marketingargument Microsofts, dass man zusätzlich eine Art Software-Assurance erstehe und während der Abo-Laufzeit auch Anrecht auf einen kostenlosen Upgrade auf die nächste Office-Version habe, sobald diese erscheint, dürften sich aber nur die überzeugen lassen, die nicht wissen, dass bis dahin noch einige Jahre vergehen werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Arbeiten in der virtuellen Welt ist anstrengend

Wie fühlt es sich an, eine Woche lang in der virtuellen Welt zu arbeiten? Eine Studie zeigt, nicht sehr gut, aber vielleicht gewöhnt man sich (ein bisschen) daran.

publiziert am 23.6.2022
image

Amazons Alexa soll die Stimmen von Toten imitieren

Alexa wird laut Amazon auch Stimmen von Lebenden imitieren können, illustriert dies aber mit einem eher makabren Beispiel.

publiziert am 23.6.2022
image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022
image

Tech-Giganten stimmen Kodex gegen Fake News zu

Mehrere Tech-Konzerne haben den Verhaltenskodex der EU zum Schutz vor Desinformationen unterschrieben. Bei Verstössen drohen ihnen empfindliche Bussen.

publiziert am 20.6.2022 1