Microsoft-Partner: Abschied von "Gold", "Certified" usw.?

23. Juni 2009, 15:59
  • microsoft
image

Dem Microsoft-Partnerprogramm steht ein grosser Umbruch bevor, sagt der deutsche Channelchef.

Dem Microsoft-Partnerprogramm steht ein grosser Umbruch bevor, sagt der deutsche Channelchef.
Gemäss einem Bericht von 'Channelpartner.de' plant Microsoft grosse Änderungen an seinem Partnerprogramm. Die Neuerungen, so das deutsche Channelmagazin, sollten eigentlich erst an der weltweiten Partnerkonferenz des Softwareriesen, die vom 13. bis 16. Juli in New Orleans stattfindet, bekannt gegeben werden. Eingeführt werden sollen sie nächstes Jahr.
Wolfgang Brehm, Channelchef bei Microsoft Deutschland, hat 'ChannelPartner.de' aber anscheinend schon einige Informationen über geplante Änderungen geliefert. Allgemeines Ziel sei es, dass Kunden einfacher einen für sie geeigneten MS-Partner identifizieren könnten.
So erklärte Brehm gemäss 'ChannelPartner.de' unter anderem, dass die lange vertrauten Begriffe "Gold", "Certified" und "Registered" für die verschiedenen Partnerstufen abgeschafft werden sollen. Stattdessen sollen die neuen Begriffe eher einer Nomenklatur im Sinne von Gut/Besser/die Besten entsprechen. Die genauen neuen Bezeichnungen seien aber noch nicht bekannt.
Wichtiger für Microsoft-Partner dürften aber die neue Einteilungsregelungen für die Stufen sein. Das neue System werde, so der Bericht, deutlich weniger Spielräume als das bisherige Punktesystem aufweisen. Gleichzeitig solle aber auch vieles vereinfacht werden, so Brehm.
Andererseits dürften die genauen Bezeichnungen für Microsoft-Partner aber noch komplizierter werden, als bisher. Die Zahl der verschiedenen Partnerkompetenzen wird gemäss 'ChannelPartner.de' deutlich erhöht.
Von Microsoft Schweiz konnten wir aufgrund der kurzen "Vorwarnzeit" heute Abend noch keinen Kommentar zum 'ChannelPartner'-Bericht erhalten. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft erweitert Konto-Zwang bei Windows

Die Redmonder verpflichten weitere Anwender, ein Online-Microsoft-Konto einzurichten, um Windows zu nutzen.

publiziert am 10.5.2022
image

Security-Expertise "as-a-Service"

Microsoft hat sein Security-Portfolio umgekrempelt. Damit will man seine Kundschaft auch auf zukünftige Cyber-Bedrohungsszenarien vorbereiten.

publiziert am 9.5.2022
image

Podcast: Schweiz vs. Europa – wer hat Recht?

Warum schweizerische und europäische Behörden bei der Beurteilung von Cloud-Software und der Meldepflicht für Cybervorfälle zu völlig anderen Schlüssen kommen können.

publiziert am 6.5.2022
image

Apple, Google und Microsoft sagen "R.I.P. Passwort"

Die Tech-Giganten wollen auf allen wichtigen Plattformen eine passwortlose Anmeldung ermöglichen. Die neue Funktion soll kommendes Jahr ausgerollt werden.

publiziert am 5.5.2022 1