Microsoft schickt Select Plus langsam in die Rente

21. Juli 2014, 13:37
  • international
  • microsoft
image

Microsoft hat an seiner jährlichen globalen Partnerkonferenz eine Roadmap für den Rückzug der Volumenlizenzform "Select Plus " für Unternehmen --http://www.

Microsoft hat an seiner jährlichen globalen Partnerkonferenz eine Roadmap für den Rückzug der Volumenlizenzform "Select Plus " für Unternehmen angekündigt. Ab dem 1. Juli 2015 können Unternehmen demnach keine neuen Select-Plus-Vereinbarungen mehr abschliessen. Ab dem 1. Juli 2016 können dann auch bestehende Kunden keine Microsoft-Produkte mehr unter dieser Lizenzform erwerben, sobald ihre Vereinbarungen abgelaufen sind.
Ab Mitte des nächsten Jahres will Microsoft den neuen Rahmenvertrag "Microsoft Products & Services Agreement" (MPSA) weltweit verfügbar machen, der unter anderem die Select-Plus-Vereinbarungen ablöst. Ein MPSA soll flexiblere und einfachere Verträge ermöglichen bei denen auch mehrere Channelpartner miteingeschlossen sein können. Ausserdem umfasst es insbesondere auch Online-Services, deren Volumen zusammen mit der Menge an On-Premise-Software den Preislevel bestimmt. (hjm)
.

Loading

Mehr zum Thema

image

Sonja Meindl stösst zu Microsoft

Microsoft Schweiz holt Sonja Meindl als Leiterin Enterprise Commercial Business in die GL. In dieser Rolle verantwortet sie das Grosskundengeschäft.

publiziert am 3.10.2022
image

Neue Zero-Day-Lücken in Exchange Server

Die Lücken werden aktiv ins Visier genommen. Bisher gibt es nur einen Workaround.

publiziert am 3.10.2022
image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022