Microsoft schon wieder auf der Suche nach Dynamics-Chef

22. März 2007, 16:45
  • business-software
  • microsoft
image

Nadella wird Entwicklungsleiter für die "Search and Ad Platform Group", Marketingleiterin Tami Reller wird interims-Chefin von Microsofts ERP-Abteilung.

Satya Nadella wird Entwicklungsleiter für die "Search and Ad Platform Group", Marketingleiterin Tami Reller wird interims-Chefin von Microsofts ERP-Abteilung.
Satya Nadella, der erst im September zum neuen Chef des ERP-Business von Microsoft ("Dynamics") ernannt worden war, wechselt bereits wieder. Er wird neuer Leiter der "Search and Ad Platform Group". Nadella wird direkt Kevin Johnson, der als "President" die riesige Abteilung "Platforms and Services" leitet, unterstellt. Microsoft war bisher mit dem Versuch, mit Internet-Suche und damit verknüpfter Werbung Google auf deren ureigenstem Feld anzugreifen, nicht eben erfolgreich. Die "Search and Ad Platform Group" bekommt mit Harry Shum auch gleich einen neuen Chef-Wissenschafter (Chief Scientist). Er ist bereits Entwicklungsleiter von Microsoft Asien.
Die Dynamics-Gruppe innerhalb von Microsoft ist damit seit dem Weggang von Doug Burgum, der durch die Übernahme des ERP Systems Great Plains zu Microsoft kam, wieder führungslos. Interimistisch wird Tami Reller (Foto), die Leitung von Dynamics übernehmen. Sie ist MBS-Chef Jeff Raikes unterstellt. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sonja Meindl stösst zu Microsoft

Microsoft Schweiz holt Sonja Meindl als Leiterin Enterprise Commercial Business in die GL. In dieser Rolle verantwortet sie das Grosskundengeschäft.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Neue Zero-Day-Lücken in Exchange Server

Die Lücken werden aktiv ins Visier genommen. Bisher gibt es nur einen Workaround.

publiziert am 3.10.2022
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022