Microsoft Schweiz schafft neue Consumer-Sparte

3. Juni 2008, 15:47
  • people & jobs
  • microsoft
  • geschäftszahlen
image

Daniel Moschin leitet neues Segment Consumer & Online.

Daniel Moschin leitet neues Segment Consumer & Online.
In weltweit 22 Ländern führt Microsoft zurzeit eine Reorganisation der Sparten durch. Der Softwareriese schafft den neuen Bereich Consumer & Online, der - wie der Name schon sagt - sämtliche Consumer- und Web-Aktivitäten unter einen Hut bringt: Box- und OEM-Umsätze mit Windows aus dem Bereich Client, die bisherige "Mobile Communications Business"-Unit und der "Windows Live"-Bereich (Live Search, Virtual Earth, MSN, Live Messenger, Hotmail) werden somit zusammengelegt. Das Volumenlizenzgeschäft mit Windows bleibt in der Sparte Client.
Leiter der neuen Sparte in der Schweiz wird Daniel Moschin (Foto). Er wird seine neue Position als General Manager Schweiz von Consumer & Online am 1. Juli 2008 antreten. Wie er gegenüber inside-channels.ch sagt, werden nur wenige Personen intern verschoben. Es sei geplant, den neuen Bereich auszubauen.
Moschin leitete seit 2007 den Bereich Windows-PC-Betriebssysteme und Live Services für Westeuropa. Ein Nachfolger für ihn ist noch nicht bestimmt. Davor war Moschin während fünf Jahren Business & Marketing Officer von Microsoft Schweiz. Vor 2002 arbeitete er unter anderem bei Procter & Gamble, Boston Consulting Group und jobpilot/monster.ch. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wechsel an der Alps-Spitze von Google Cloud

Vor rund 18 Monaten hatte Christian Martin als Managing Director Alps bei Google Cloud gestartet. Nun meldet die Firma einen Nachfolger.

publiziert am 23.6.2022
image

Bern hat die erste Professorin für öffentliche Beschaffungen

Rika Koch wird zusammen mit dem Bundesverwaltungsrichter Marc Steiner die Fachgruppe "Public Procurement" der BFH leiten.

publiziert am 23.6.2022
image

Amazons Alexa soll die Stimmen von Toten imitieren

Alexa wird laut Amazon auch Stimmen von Lebenden imitieren können, illustriert dies aber mit einem eher makabren Beispiel.

publiziert am 23.6.2022 1
image

CEO-Wechsel bei der Bug-Bounty-Plattform Gobugfree

Pawel Kowalski konzentriert sich auf die Produktentwicklung, Phil Huber wird CEO.

publiziert am 23.6.2022