Microsoft sicher an Cebit – andere zweifeln

7. Oktober 2004, 08:01
  • international
image

Den Cebit-Verantwortlichen dürfte zumindest ein Steinchen vom Herzen gefallen sein.

Den Cebit-Verantwortlichen dürfte zumindest ein Steinchen vom Herzen gefallen sein. Nachdem in letzter Zeit – wie eigentlich traditionellerweise im Herbst vor der jeweils im Frühling stattfindenden grössten IT-Messe der Welt – vor allem Absagen von Ausstellern die Runde machten, hat nun ein gewichtiger Player sein Kommen angekündigt: Microsoft, und zwar durch den Mund von CEO Steve Ballmer höchstpersönlich.
Man wolle sich nicht auf Kundenveranstaltungen beschränken, sagte er während der gegenwärtigen Partnerkonferenz in Lissabon. Kurz vorher hatte noch der Chef von Microsoft Deutschland, Jürgen Gallmann, einen Auftritt Microsofts in Frage gestellt.
Für die Cebit ist das aber nur ein Lichtblick, während die Teilnahme vieler weiterer Industriegrössen zweifelhaft bleibt. Wie "Heise.de" berichtet haben nun auch Alcatel und Nortel Vorbehalte angemeldet.
Obwohl die Cebit wie alle anderen grossen Messen in den letzten Jahren herbe Ausstellerverluste hatte hinnehmen müssen, hat sie sich prozentual betrachtet relativ gut gehalten. Um so mehr erstaunen daher jetzt, wo überall Anzeichen eines Aufschwungs in der IT-Konjunktur sichtbar sind, die dunklen Wolken über der Cebit. Breit angelegte IT-Messen habe offensichtlich mehr als nur ein Konjunkturproblem. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022