Microsoft-Sprecherin Barbara Josef geht

25. September 2015, 07:49
  • people & jobs
  • microsoft
image

Microsoft Schweiz verliert die Pressesprecherin.

Microsoft Schweiz verliert die Pressesprecherin. Barbara Josef wird die Firma per Ende November verlassen. Eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger steht noch nicht fest, schreibt sie in einer E-Mail an Geschäftspartner.
Die Journalisten-Flüsterin will sich einerseits mehr um ihre Dissertation zum Thema "Enterprise Social Networks" kümmern und gründet andererseits zusammen mit einer Partnerin eine eigene Firma. Diese wird – wen wundert's? – Beratung im Bereich Home Office, respektive neue Arbeitsformen anbieten.
Josef war eine der treibenden Kräfte hinter dem "Home Office Day" respektive der "Work Smart"-Initiative. Ein sehr gutes Beispiel dafür, wie Firmen (wie Microsoft und Swisscom) Umsatzförderung mittels raffinierter Öffentlichkeitskarbeit als gesellschaftliches Engagement tarnen können. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022