Microsoft steht vor erneuter Reorg im Sales-Bereich

3. Juli 2017, 14:26
  • international
  • microsoft
  • reorg
image

Es handle sich um eine der bedeutendsten Veränderungen der vergangenen Jahre im Sales-Bereich. Verschiedene US-Medien berichten von Entlassungen.

Es handle sich im Hause Redmond um eine der bedeutendsten Veränderungen der vergangenen Jahre im Sales-Bereich. Verschiedene US-Medien berichten von Entlassungen.
Microsoft steht offenbar kurz vor einer Reorganisation des Sales-Teams. Das Unternehmen werde die Angestellten möglicherweise schon heute informieren, schreibt Microsoft-Insiderin und 'ZDnet'-Reporterin Mary Jo Foley, dass die Reorganisation die Teams, die für die Enterprise-Kunden zuständig sind, mit jenen Sales-Teams, die KMUs bedienen, zusammenlegen würden. Microsoft hat sich auf Anfrage beider US-Zeitungen nicht zu den Berichten geäussert. Microsoft kündet Änderungen traditionell Anfang Juli – mit Beginn des neuen Fiskaljahres – an.
Vergangene Woche gab es daneben Berichte von 'Bloomberg' und der 'Seattle Times', dass es bei Microsoft zu "bedeutenden Entlassungen" kommen könnte. Laut dem Wirtschaftsblatt handle es sich um eine der bedeutendsten Veränderungen der vergangenen Jahre im Sales-Bereich. Die Reorganisation werde auch Auswirkungen auf lokale Marketing-Bemühungen in verschiedenen Ländern haben.
'TechCrunch' schreibt, die Reorg könnte tausende von Angestellte weltweit betreffen. Quellen von 'ZDNet' zufolge, sei die Zahl der Stellen, die gestrichen werden, "nicht riesig". Microsoft würde zudem versuchen, die betroffenen Mitarbeitenden intern zu versetzen und die Fluktuation ausnutzen.
Nach dem Abgang von COO Kevin Turner, 900 davon von der Sales-Organisation.
Althoff forciert laut 'ZDNet' bei den Sales-Teams den Verkauf von Azure und anderen Cloud-Services. Er habe sich mehrheitlich kritisch geäussert, was den Vertrieb bei Microsoft anbelangt. Auch die Microsoft Partner werden auf Cloud getrimmt. Microsoft versuche kontinuierlich, mehr Reseller für das Cloud-Solution-Provider-Programm zu gewinnen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022