Microsoft stellt neues Surface Pro vor

23. Mai 2017 um 15:31
  • workplace
  • microsoft
  • huawei
  • apple
image

Microsoft legt im Markt der wandlungsfähigen Convertibles nach und hat heute in Shanghai mit dem Surface Pro eine runderneuerte Version vorgestellt.

Microsoft legt im Markt der wandlungsfähigen Convertibles nach und hat heute in Shanghai mit dem Surface Pro eine runderneuerte Version vorgestellt.
Es soll mit einer Laufzeit von 13,5 Stunden die Batterieleistung seines Vorgängers um 50 Prozent toppen. Mit einem 12,3 Zoll grossen Display bringt das 8,5 Millimeter dicke Gerät rund 768 Gramm auf die Waage. Es sei leichter als die Tasche, in der es transportiert werde, betonte Microsoft.
Das lüfterlose Gerät mit der neusten Generation von Intels Core-Prozessor Kaby Lake soll 2,5 Mal schneller sein als sein Vorgänger. Es soll in der Schweiz ab dem 15. Juni in den Handel kommen.
Mit dem als "wandlungsfähigsten Laptop des Planeten" von Microsoft gepriesenen Gerät dürfte der Softwarekonzern möglicherweise auch seinem Rivalen Apple zuvorkommen wollen. Branchenbeobachter gehen davon aus, dass Apple bereits auf seiner Entwicklerkonferenz im Juni unter anderem ein neues, etwas grösseres iPad-Modell präsentieren wird.
Huawei präsentiert Matebook E
Auch Huawei stellte heute ein neues wandlungsfähiges Tablet vor. Der chinesische Elektronikhersteller präsentierte in Berlin mit dem Matebook E ein neues Convertible. Das 12 Zoll grosse Display lässt sich über drei Pins an die Tastatur einstecken, deren Deckel auch als Ständer fungiert.
Der von Apple mit seinen iPads dominierte Markt mit Tablets schwächelt laut Marktforschern seit geraumer Zeit. Wachstum gibt es laut IDC derzeit nur bei Geräten, die mit ansteckbarer Tastatur wie das neue Surface Pro von Microsoft zum Notebook-Ersatz werden. Auch hier sehen die Marktforscher Apple mit dem iPad Pro an der Spitze. (sda/ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023
image

Apple-Chef Tim Cook spricht über KI-Vorhaben

Das Unternehmen investiert laut seinem CEO stark in Künstliche Intelligenz und forscht seit einigen Jahren an der Technologie.

publiziert am 4.8.2023
image

Staatlich unterstützte Hacker zielen auf MS-Teams ab

Microsoft nennt die russische Hackergruppe Midnight Blizzard als treibende Kraft hinter neuen Phishing-Angriffen. Europäische und amerikanische Organisationen stehen in deren Visier.

publiziert am 4.8.2023
image

Swisscom-Chef wenig besorgt über mögliches Huawei-Verbot

Der Telco nutzt Komponenten des chinesischen Herstellers. CEO Christoph Aeschlimann glaubt, im Ernstfall wäre genug Zeit für eine Umrüstung.

publiziert am 3.8.2023 5