Microsoft stellt Windows-7-USB-Tool unter GPL

10. Dezember 2009, 15:25
  • international
  • microsoft
  • open source
image

Microsoft hat das "USB/DVD Download Tool" für Windows 7 neu unter der freien GPLv2-Lizenz veröffentlicht.

Microsoft hat das "USB/DVD Download Tool" für Windows 7 neu unter der freien GPLv2-Lizenz veröffentlicht. Der Konzern musste die Software, mit der sich eine Image-Datei von Windows 7 auf einen USB-Stick zur Installation auf einem anderen Computer kopieren lässt, kürzlich wegen Lizenzverstössen vom Microsoft-Store entfernen. Damals hatte sich bestätigt, dass das Tool Teile von unter GPL stehendem Code enthält, worauf Microsoft sich entschuldigte und eine Neuveröffentlichung unter der freien Lizenz ankündigte.
Peter Galli, Open Source Community Manager für Microsofts Platform Strategy Group, hat nun die Verfügbarkeit des neuen, vollständig unter der GPL-Lizenz stehenden Tools in einem Blogbeitrag angekündigt entsprechende Hilfestellung. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

Berns Microsoft-365-Zug rollt

Die Stadt Bern zementiert den Microsoft-Kurs. Jetzt sind der Dienstleister für die MS-365-Einführung gewählt und die MS-365-Lizenzen für die Schulen gekauft worden.

publiziert am 18.5.2022
image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022