Microsoft Surface eine Totgeburt?

3. August 2012, 12:57
  • microsoft
  • betriebssystem
  • ios
  • tablet
image

Marktforscher Canalys: Surface wird den gleichen Einfluss auf den Markt haben wie Zune. Also keinen.

Marktforscher Canalys: Surface wird den gleichen Einfluss auf den Markt haben wie Zune. Also keinen.
Canalys-Analyst Tim Coulling lehnt sind mit einigen Bemerkungen über Microsofts künftigen Tablet-PC Surface ziemlich weit aus dem Fenster. "We expect the Surface pads to have a similar impact on the PC industry as the Zune did in portable music players,’ wird Coulling in einer Medienmitteilung des renommierten Makrtforschers zitiert. Wir erinnern uns: Microsoft brachte 2006 den Musikplayer Zune auf den Markt, um gegen Apples iPods anzutreten. Zune floppte und Microsoft stellte die Weiterentwicklung des Geräts im Oktober 2011 ein.
Die Canalys-Leute kritisieren einerseits, Surface werde zu teuer sein, um signifikant Marktanteile gewinnen zu können. Ausserdem sei der Ansatz, Surface nur direkt zu verkaufen, falsch, so Canalys. Canalys empfiehlt PC-Herstellern mit dem Launch von Geräten mit Windows 8 RT (der Windows-Version für stromsparende ARM-Prozessoren) zu warten, bis Microsoft die Lizenzgebühr für das Betriebssysten "überdacht", sprich gesenkt, hat.
Noch kecker äusserst sich Chris Jones, einer der scharfzüngigen Gründer von Canalys. Microsoft habe die Partner mit der Ankündigung einer eigenen Hardware erzürnt, so Jones in der Mitteilung. Doch es sei schwierig, ein Gerät wie Surface profitabel zu vermarkten. Wenn das Surface-Abenteuer dann einmal ein materielles Loch in Microsofts Erfolgsrechnung gerissen habe, werde der Konzern die Beziehung zu den PC-Herstellern wieder reparieren müssen. Diese hätten schon damit begonnen, ihre Forderungen an Microsoft zu erarbeiten, so Jones höhnisch.
Windows-Marktanteil massiv eingebrochen
Nur noch 73 Prozent der neu verkauften PCs, Notebooks und Tablets laufen unter Windows, so Canalys. Apples OS X und iOS sowie Android haben in den letzten Monaten also massiv Marktanteile gegenüber Windows gewonnen und bedrohen damit die Zukunft von Microsoft. Denn Windows gehört immer noch zu den Cash Cows des US-Software-Konzerns.
Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig der Launch von Windows 8 und des Surface Tablets für Microsoft sein wird. Doch Microsoft steht im Gegenwind: Nur fünf Wochen bevor Microsoft Windows 8 und Surface auf den Markt werfen wird, wird Apple ein neu designtes iPhone bringen und damit das Thema IT bei Konsumenten und Medien besetzen. Und mit Surface hat Microsoft die PC-Hersteller sauer gemacht, die mit Android zum ersten Mal eine echte Alternative zu Windows als Betriebssytem für Tablet-PCs haben.
Spannende Konferenz in Barcelona
Anfang Oktober wird Canalys in Barcelona das "channels forum" durchführen, wo sich Reseller und Distributoren mit wichtigen Herstellern (HP, Acer, Lenovo) treffen. Das Thema Surface wird dort wohl noch einiges zu reden geben. (Christoph Hugenschmidt)
(Wir sind Medienpartner das Canalys channels forum und werden berichten.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022
image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022