Microsoft Teams ermöglicht Chats zwischen privaten und geschäft­lichen Konten

13. Januar 2022 um 10:48
  • technologien
  • business-software
  • microsoft
  • workplace
image

Nutzer von Teams for Business können neu mit Personen chatten, die sich ausserhalb ihres Unternehmens befinden.

Microsoft beginnt mit dem Rollout einer neuen Funktion für die Collaboration-Plattform Teams. Diese bietet die Möglichkeit, dass Nutzer von Teams for Business mit Anwendern von Teams Consumer kommunizieren können. Der Rollout soll Ende Januar 2022 abgeschlossen sein.
Die Funktion werde nach dem Rollout standardmässig aktiviert sein. IT-Verantwortliche können sie laut Microsoft im Teams-Admin-Portal jedoch deaktivieren, berichtet 'ZDnet'.
Vergangenes Jahr hatte Microsoft eine Teams-Chat-Schaltfläche in Windows 11 integriert, um Kunden dazu zu bringen, die Teams-Funktionen für Privatanwender zu nutzen. Nun können Business-Anwender private Konten über eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer zum Chat einladen und so über die Unternehmensgrenzen hinweg kommunizieren.
Microsoft schreibt, die Anwender könnten die "Sicherheits- und Compliance-Richtlinien der Organisation einhalten". Gemäss 'ZDnet' werde es nicht möglich sein, Anrufe zu tätigen oder Dokumente zwischen Privat- und Business-Konten zu teilen. 

Loading

Mehr zum Thema

image

VX IT Das schnellste IT-Rack der Welt

IT-Schranksystem. Willkommen in der Zukunft: Rittal präsentiert mit seinem IT-Racksystem VX IT einen maximal durchdachten Variantenbaukasten. Damit lassen sich in bisher unerreichter Schnelligkeit neue IT- Infrastrukturen aufbauen – vom einzelnen Server-Rack bis zum kompletten Rechenzentrum.

image

Google lässt Gemini keine Bilder von Personen mehr machen

Diversität ist gut, aber Gemini scheint es damit etwas übertrieben zu haben.

publiziert am 23.2.2024
image

Die 50 wichtigsten Wissenschafts- und Technologiezentren der Welt

Gemessen an der Anzahl international angemeldeter Patente und wissenschaftlicher Publikationen dominieren Asien und die USA. Europa und die Schweiz sind abgeschlagen.

publiziert am 23.2.2024
image

Bezahl-Apps werden bei Unternehmen immer beliebter

Bei der Bezahlung in der Schweiz haben Apps die Kredit- und Debitkarten überholt. Den höchsten Marktanteil hat laut der Nationalbank Twint.

publiziert am 23.2.2024