Microsoft und Google rauchen die Friedenspfeife

25. April 2016, 08:45
  • international
  • microsoft
  • google
image

Microsoft und Google begraben nach zähen Rechtsstreitigkeiten das Kriegsbeil.

Microsoft und Google begraben nach zähen Rechtsstreitigkeiten das Kriegsbeil. Die beiden Konzerne gaben am Freitag eine Vereinbarung bekannt, wonach sie ihre wechselseitigen Beschwerden bei den Wettbewerbsbehörden zurückziehen. Dem Schritt war bereits im September eine Einigung vorausgegangen, die ein Ende aller Auseinandersetzungen bei Patenten vorsah.
Nun wollen sich beide ganz auf den Wettbewerb konzentrieren. Google kündigte an, die Unternehmen würden sich über die Qualität ihrer Produkte konkurrenzieren und nicht in Gerichtsverfahren. Ähnlich äusserte sich Microsoft.
Redmond war mitverantwortlich für die seit Jahren laufenden EU-Untersuchungen gegen Google. Inzwischen ist der Windows-Konzern sogar aus der Industriegruppe ICOMP ausgetreten, die Google scharf kritisiert. Ausserdem liess Microsoft seine Patentklagen gegen Google fallen, wie die Nachrichtenagentur 'dpa' weiss. (sda/mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022