Microsoft und Red Hat paktieren in Sachen Virtualisierung

17. Februar 2009, 13:09
  • rechenzentrum
  • red hat
  • microsoft
image

Microsoft und der Linux-Anbieter Red Hat haben eine Zusammenarbeit im Bereich Virtualisierung angekündigt.

Microsoft und der Linux-Anbieter Red Hat haben eine Zusammenarbeit im Bereich Virtualisierung angekündigt. Die beiden Unternehmen werden gegenseitig ihre Virtualisierungssoftware zertifizieren und validieren. Konkret heisst das, dass sowohl auf dem Hypervisor von Red Hat als auch auf dem Hypervisor von Microsoft sowohl Windows als auch Red Hat Enterprise Linux als Gastsystem werden betrieben werden können. Dies dürfte vor allem gemeinsamen Kunden nützen, welche die Betriebssysteme mischen wollen. Für diese Kunden wollen Red Hat und Microsoft auch den Support koordinieren und Konfigurationen testen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022