Microsoft verbündet sich mit Oracle

25. Juni 2013, 13:47
image

Oracle Applikationen, Datenbanken, Middleware, Linux-Variante und Java werden für Microsoft Azure und Hyper-V zertifiziert.

Oracle Applikationen, Datenbanken, Middleware, Linux-Variante und Java werden für Microsoft Azure und Hyper-V zertifiziert.
Zwei alte, einst erbitterte Feinde, Oracle und Microsoft verbünden sich. Gestern Abend gaben die beiden Software-Giganten gegenseitige Unterstützung in Sachen Cloud-Computing bekannt. Und zwar wird Oracle seine Business-Lösungen für den Betrieb mit Microsofts Virtualisierungstechnologie Hyper-V und auf Microsofts-Cloud-Plattform Azure zertifizieren. Mehr noch: Kunden können ihre teuren Software-Lizenzen in die Microsoft-Cloud mitnehmen.
Auch Oracles Datenbanken - wenigstens die neueren Versionen - sollen auf der Azure-Plattform und auf mit Hyper-V virtualisierten Servern laufen. Dies gilt auch für die WebLogic Middleware, die Java-Plattform und sogar das von Red Hat abstammende Oracle Linux. Im Gegenzug wird Microsoft natürlich den Betrieb der Oracle-Datenbanken und -Middleware auf seiner Azure-Cloud-Plattform anbieten. Bisher hat Oracle (seinen US-Kunden) neben der eigenen Cloud-Infrastruktur auch immer Amazons AWS als Cloud-Plattform empfohlen.
Oracle Linux ist nicht das einzige Derivat des Open-Source-Betriebssystems, das auf einem virtuellen Server in der Azure-Cloud betrieben werden kann. Bereits zertifiziert sind Suse Linux Enterprise und Ubuntu Server.
Der Deal zeigt, dass Microsoft im Virtualisierungs- und Cloud-Business an Boden gewinnt und für Oracle nicht mehr zu umgehen ist, wie US-Beobachter (und wir) interpretieren. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022
image

Wilken nach Cyberangriff wiederhergestellt

Der ERP-Anbieter kann sein volles Portfolio wieder liefern. Kunden­daten sollen bei dem Hack keine abhandengekommen sein.

publiziert am 8.12.2022
image

Apple riegelt seine Cloud ab und wirft den Schlüssel weg

Der Konzern plant ein rigides Verschlüsselungssystem für den hauseigenen Cloudspeicher. Usern gefällt das, den US-Straf­verfolgungs­behörden hingegen nicht.

publiziert am 8.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1