Microsoft verspricht besseres Windows-Update-Management

6. Mai 2015 um 15:14
  • workplace
  • microsoft
  • updates
image

Im Rahmen der Microsoft-Konferenz Ignite in Chicago hat der Redmonder Softwarehersteller diese Woche --http://blogs.

Im Rahmen der Microsoft-Konferenz Ignite in Chicago hat der Redmonder Softwarehersteller diese Woche Windows Update for Business angekündigt. Microsoft verspricht damit, dass Administratoren künftig Updates besser managen können. Patch-Days ein Mal im Monat sollen mit Windows 10, das voraussichtlich in wenigen Monaten erscheint, der Vergangenheit angehören.
Das Wichtigste vorweg: Der Service ist kostenlos für Windows-Pro- und Windows-Enterprise-Geräte. Windows Update for Business wird sogenannte "Distribution rings" haben, womit Administratoren bestimmen können, welche Geräte in einem Unternehmen Updates vor den anderen bekommen. Mit "Maintenance windows" kann man definieren, wann die richtige Zeit ist für Updates. So soll verhindert werden, dass der Computer im falschen Moment neu startet - etwa während einer Präsentation.
Unternehmen, die Filialen unterhalten, wo die Bandbreite nicht gross genug ist, sollen mit "Peer to peer delivery" Updates effizienter verteilen können. Tools wie System Center und Enterprise Mobility Suite sollen einfach integrierbar sein. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kritik an Microsofts Securitypraxis reisst nicht ab

Wiederholte "Vernebelung" und Verzögerungen bei Microsoft moniert der Chef von Tenable. Seine Firma hat nach dem entwendeten Signaturschlüssel eine kritische Lücke entdeckt.

publiziert am 4.8.2023
image

Staatlich unterstützte Hacker zielen auf MS-Teams ab

Microsoft nennt die russische Hackergruppe Midnight Blizzard als treibende Kraft hinter neuen Phishing-Angriffen. Europäische und amerikanische Organisationen stehen in deren Visier.

publiziert am 4.8.2023
image

"Fahrlässige Praktiken": US-Senator kritisiert Microsoft scharf

Der Hack bei Microsoft beschäftigt auch die Politik. Die Behörden müssten Ermittlungen einleiten, fordert ein einflussreicher Senator und listet Verfehlungen auf.

publiziert am 28.7.2023
image

Teams: EU leitet Verfahren gegen Microsoft ein

Das Collaboration-Tool Teams wird im Bundle mit MS 365 vertrieben. Dies könnte wettbewerbswidrig sein, die EU eröffnet eine Untersuchung.

publiziert am 27.7.2023