Microsoft-Veteran wird CEO von EMC-Cloud-Computing-Tochter

22. Dezember 2008, 10:32
  • people & jobs
  • microsoft
image

Der Speicher-Spezialist EMC hat den 50-jährigen Harel Kodesh zum Präsidenten des Geschäftsbereichs Cloud Infrastructure ernannt.

Der Speicher-Spezialist EMC hat den 50-jährigen Harel Kodesh zum Präsidenten des Geschäftsbereichs Cloud Infrastructure ernannt. In dieser Funktion ist Kodesh für die Weiterentwicklung von Lösungen und Services im Bereich Cloud Computing sowie für den Ausbau des Partnergeschäfts verantwortlich. Der langjährige Branchenkenner wird zudem ab sofort CEO der vor kurzem gegründeten EMC-Tochtergesellschaft Decho, die Cloud-basierte Lösungen wie Online-Backups für Privatanwender entwickelt. Kodesh berichtet direkt an Joe Tucci, Chairman, President und CEO von EMC.
Harel Kodesh war zuletzt bei Amdocs, einem Lösungsanbieter für die Telekommunikationsbranche, als Chief Product Officer tätig und hatte zuvor mehrere Management-Positionen bei Microsoft inne. Unter anderem fungierte er als Vice President of the Information Appliance Division und war massgeblich an der Entwicklung des Betriebssystems Windows CE beteiligt. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Langsame Zunahme der ICT-Lehr­stellen bereitet "echt Sorgen"

Verschiedene Regionen vermelden für 2022 zwar ein Wachstum bei der Zahl der neuen ICT-Lehrverträge. Das reicht aber nicht, sagen uns die Verantwortlichen.

publiziert am 26.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Verstärkung für ETH kommt aus Kopenhagen

Die Hochschule beruft einen neuen Professor im Departement Mathematik, der auf Statistik und Machine Learning spezialisiert ist. Ein anderer KI-Spezialist verlässt die Uni.

publiziert am 23.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022