Microsoft will getestete Fachleute besser behandeln

28. November 2007, 16:51
  • politik & wirtschaft
image

Microsoft hat gestern einige neue Vorteile für 'Microsoft Certified Professionals' (MCPs) angekündigt.

Microsoft hat gestern einige neue Vorteile für 'Microsoft Certified Professionals' (MCPs) angekündigt. Weltweit gibt es immerhin 2,2 Millionen solcher, von Microsoft getesteter, Fachleute.
MCPs sollen neu Zugang zu Microsofts "Product Support Knowledge Base" bekommen. Diese Datenbank mit technischen Informationen war bisher den anerkannten Partnerfirmen und so genannten "most valuable Professionals" vorbehalten. Weiter werden MCPs andere Microsoft-Professionals in einem "Member Directory" finden können und sich eine Landing-Page mit ihrem Profil bauen können.
Ausserdem gibt es von Microsoft ein hoch aufgelöstes Dokument mit den Zertifikaten für bestandene (Online-) Prüfungen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frankreich verbietet kostenlose M365- und Google-Services an Schulen

Der Bildungsminister des Landes hat den Einsatz der Tools unter­sagt, weil die Ver­wen­dung seiner Ansicht nach gegen europäische Daten­schutz­richtlinien verstösst.

publiziert am 23.11.2022
image

BIT vergibt Testing-Aufträge für über 90 Millionen Franken

In zwei Losen wurde je 5 Unternehmen ein Auftrag zugesprochen. Einmal für Testautomatisierung und Spezialtests, einmal für manuelles Testing und Testmanagement.

publiziert am 23.11.2022
image

Handelsregistereintrag auf der Post

Im Zuge eines Pilotprojekts können im Baselbiet Einzelfirmen am Postschalter gegründet werden.

publiziert am 23.11.2022
image

Kanton St. Gallen will digitale Baugesuche einführen

Kanton und Gemeinden möchten Baubewilligungs- und Plangenehmigungsverfahren künftig online abwickeln. Dafür wird nun ein Anbieter gesucht.

publiziert am 22.11.2022