Microsoft wird verkauft (Mit Hauslieferung!)

5. Oktober 2007, 15:45
  • kolumne
  • verkauf
image

Und hier noch eine Freitagabendnachricht, speziell für unsere inside-channels-Leser

Und hier noch eine Freitagabendnachricht für unsere inside-channels-Leser
Bei unserer täglichen globalen Surfrunde haben uns heute, wie so oft, die Leute von 'The Register' heftig zum Kichern gebracht. Die Story: Microsoft hat sich spontan dazu entschlossen, sich verkaufen zu lassen. Statt Merrill Lynch oder so wurde allerdings anscheinend versehentlich der Online-Händler PC World angeheuert, um einen Käufer zu suchen. Und der, "cheap" wie er ist, bietet Microsoft für magere 149 Pfund und 99 Pence an.
Der 'Register' warnt allerdings, dass PC World wahrscheinlich versuchen wird, dem geneigten Käufer eine verlängerte Garantiefrist für den Software-Giganten aufs Auge zu drücken. Hier gehts zur Original-Story.
Übrigens, wenn Sie schon beim 'Register' sind, sollten Sie sich auch eine weitere Geschichte nicht entgehen lassen. Hat zwar nichts mit IT zu tun, aber dafür erfahren Sie alles über den Zusammenhang zwischen Viagra, Hamstern und Jetlag. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Woche: Datenschutz vs. Anwälte – wer gewinnt?

Es läuft die Schlussviertelstunde des Spiels. Aktuell steht es Unentschieden. Die Anwälte sind im Angriff, aber die Datenschützer haben eine starke Verteidigung im Aufgebot.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022
image

Prantl behauptet: Der Fachkräftenotstand und die "Rache der Büezer"

Heute habe IT-Fachkräfte die längeren Spiesse, sagt unser Kolumnist, nicht mehr ihre Arbeitgeber.

publiziert am 26.9.2022
image

IT-Woche: Zum Leben zu wenig…

Es geht nicht nur im Gesundheitswesen um Leben und Tod, sondern auch in der IT.

publiziert am 23.9.2022 1