Microsoft wirklich mit Red Hat einig?

20. Februar 2007, 15:56
  • microsoft
  • red hat
  • linux
image

Viele, darunter auch Red Hat kritisierten den Deal zwischen Novell und Microsoft. Ist Red Hat nun der nächste, der ein solches Abkommen unterzeichnet, oder treibt Microsoft Wortspielchen?

Viele, darunter auch Red Hat kritisierten den Deal zwischen Novell und Microsoft. Ist Red Hat nun der nächste, der ein solches Abkommen unterzeichnet, oder treibt Microsoft Wortspielchen?
Die Nachricht bei 'VNUnet' ist insofern mit Vorsicht zu geniessen, da "teile und herrsche", sowie "wo Rauch ist, da ist auch Feuer" zwei Weisheiten sind, die durchaus in der Medienpolitik grosser Unternehmen Anwendung finden. Wenn Microsofts General Manger für Interoperabilität und Standards, Tom Robertson, in einem Interview mit der Website davon spricht, dass "Microsoft dabei wäre, mit Red Hat eine Partnerschaft einzugehen, um das Zusammenspiel von Windows und Linux zu verbessern", dann spielt der Satz mit den Erwartungen des Lesers. Auch Aussagen wie: "Wir führen mit Red Hat seit langem schon Gespräche", oder: "Wir haben klar zum Ausdruck gebracht, dass wir gerne eine in vielerlei Hinsicht ähnliche Vereinbarung wie mit Novell hätten", spiegelt eigentlich nur eine Meinung zweier Gesprächspartner wieder.
Für Red Hat schickte Deputy General Counsel Mark Webbing auf Nachfrage durch 'VNUnet' die einsilbige Antwort, dass man auf technischer Ebene in einer Reihe von Interoperabilitäts- und Standardisierungsprojekten mit Microsoft zusammenarbeite, ohne auf die eigentliche Frage einzugehen. Gestern noch hat sein CEO Matthew Szulik sich wenig beeindruckt von der Microsoft/Novell-Allianz gezeigt und gesagt die Kunden sollten die angebotenen Beratungsgutscheine für Linux nur annehmen, "damit das leidige Thema endlich vom Tisch sei." Vor Analysten sind das nicht gerade die Worte eines Mannes, der es sich am nächsten Tag anders überlegen könnte. (tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022