Microsofts Code-Editor ist nun Open Source

19. November 2015, 10:55
  • technologien
  • open source
  • linux
image

Microsoft Visual Studio Code (VSCode) ist seit --http://www.

Microsoft Visual Studio Code (VSCode) ist seit April in einer Preview-Version verfügbar. Der Code Editor läuft auf 64-Bit-Linux, OS X und Windows. An der virtuellen Entwickler-Konferenz "Connect (); // 2015" hat das Unternehmen eine neue Beta-Version der gratis Software angekündigt. Mit der Beta-Version gibt es auch einige Neuerungen. Dazu gehört etwa die Unterstützung von Googles Programmiersprache Go. Auch die Debugging-Funktion wurde um zusätzliche Sprachen erweitert.
Zudem ist VSCode nun vollständig als Open-Source-Software freigegeben, wie 'ZDnet' berichtet. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Der "letzte Überlebende" im Floppy-Disk-Business

Es gibt immer noch Abnehmer für die alten Datenträger. Aber die Vorräte des wahrscheinlich letzten Floppy-Händlers gehen langsam zur Neige.

publiziert am 21.9.2022 3
image

Salesforce startet neue CRM-Plattform namens "Genie"

An der Dreamforce-Konferenz wird "Genie" als erstes "Echtzeit-CRM der Welt" angekündigt. Damit sollen Unternehmen Daten effizienter bearbeiten können.

publiziert am 21.9.2022