Microsofts Finanzen in Frauenhand

10. Mai 2013, 10:55
  • people & jobs
  • microsoft
image

Erstmals ist eine Frau Finanzchefin des Microsoft-Konzerns geworden.

Erstmals ist eine Frau Finanzchefin des Microsoft-Konzerns geworden. Die Redmonder haben die 41-jährige Amy Hood (Foto) zur Chief Financial Officer ernannt. Hood, die schon seit über zehn Jahren bei Microsoft arbeitet, war seit Januar 2010 Finanzchefin der Business Division. Hood war beispielsweise bei den Zukäufen von Skype und Yammer beteiligt.
Hood folgt auf Peter Klein, der nach elf Jahren bei Microsoft, davon vier als CFO, den Softwarehersteller verlässt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft hostet E-Mail-Adressen des Schweizer Parlaments

Die Datenhaltung in der Schweiz ist von Microsoft vertraglich zugesichert. Die Lizenzen kosten 600 Franken pro Ratsmitglied und Jahr.

publiziert am 6.10.2022 2
image

An der ZHAW kann man neu Medizin­informatik studieren

Die Hochschule begründet den neuen Bachelor-Studiengang mit einer grossen Nachfrage nach Know-how an der Schnittstelle von Medizin und IT.

publiziert am 6.10.2022
image

Neuer Proalpha-CTO soll Cloud-Transformation forcieren

Beim ERP-Anbieter Proalpha übernimmt Björn Goerke als Technologie-Chef. Er war zuvor viele Jahre für SAP tätig.

publiziert am 6.10.2022
image

Ein Nachruf: Daniel Hürlimann ist tot

Daniel Hürlimann wurde Ende letzten Jahres zum ersten Professor für Rechtsinformatik der Schweiz ernannt. Ende September ist er 37-jährig verstorben.

publiziert am 5.10.2022