Microsofts Reorg nimmt Form an

9. September 2013, 15:05
  • people & jobs
  • microsoft
image

Nach aufregenden Wochen bei Microsoft (--http://www.

Nach aufregenden Wochen bei Microsoft (Kauf Handybusiness von Nokia weiss, werden die Bereiche Phone, Xbox und PC näher zusammengelegt.
Der Windows und Windows Phone Chef Terry Myerson wird mindestens sieben Bereiche unter sich haben. Dazu gehören Entwicklung, Tests und Program Management, als auch Phone/Tablet/PC, Xbox, Services und die Sparte "Future Special Projects".
Entwicklungs-Chef soll Henry Sanders sein, der mit Myerson das Windows Phone entwickelt hatte. Joe Belfiore, der ebenfalls im Phone Team war, wird das Team mit dem Fokus auf Phones, Tablets und PCs übernehmen. Das Xbox-Team soll laut 'AllThingsD' von Marc Whitten geführt werden. Chris Jones wird weiterhin die Sparte Services anführen.
Bei dieser Liste fehlen aber auch einige Namen. Zum Beispiel Grant George, der bis anhin Chef des Windows-Testing-Teams war, Windows-Service-Chef Antoine Leblond und Microsoft-Veteran Jon DeVaan. Es sei aber unklar, ob diese Männer in anderen Bereichen tätig sein werden, oder das Unternehmen verlassen. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Über 10% mehr IT-Support-Stellen ausgeschrieben

IT-Stellen lassen sich derzeit nur schwer besetzen. Schweizer Firmen ohne hybride Arbeitsformen oder Homeoffice-Möglichkeit haben noch mehr Mühe, Personal zu finden.

publiziert am 30.11.2022
image

Tech-Angestellte: Investiert in digitale Infrastruktur, nicht Büroräume!

Eine Mehrheit will weiter hybrid arbeiten und eine schlechte Infrastruktur dafür wäre für viele ein Grund, den Job zu wechseln.

publiziert am 30.11.2022
image

Wie fanden Sie inside-it.ch im Jahr 2022?

Jetzt wollen wir mal zuhören, statt rausposaunen: Was haben wir heuer gut, was schlecht gemacht? Wir laden zum Jahresrückblick.

publiziert am 29.11.2022
image

Fachkräftemangel spitzt sich "drastisch" zu

Stellen für IT-Fachleute lassen sich laut Adecco derzeit nur sehr schwer besetzen. Gerade Software-Entwickler und -Ent­wickler­innen werden händeringend gesucht.

publiziert am 29.11.2022