Microsofts "Schannel"-Update macht Probleme

17. November 2014 um 09:53
  • security
  • microsoft
  • lücke
image

Vergangene Woche hat Microsoft eine Sicherheitslücke geschlossen, die sämtliche Windows-Versionen betrifft und potenziell sehr gefährlich ist. Es betrifft Microsofts Implementierung der SSL/TLS-Verschlüsselung ("Schannel").

Vergangene Woche hat Microsoft eine Sicherheitslücke geschlossen, die sämtliche Windows-Versionen betrifft und potenziell sehr gefährlich ist. Es betrifft Microsofts Implementierung der SSL/TLS-Verschlüsselung ("Schannel"). Der Softwarehersteller hat nun Probleme mit dem Sicherheitsupdate eingeräumt.
Das Update wird zwar nach wie vor ausgeliefert, doch Microsoft rät zu einem Fix: Laut Microsoft können Fehler auftreten, wenn TLS 1.2 voreingestellt wurde und das Aushandeln einer verschlüsselten Verbindung scheitert. Weitere Informationen gibt es hier.
Das Update war von Anfang an nicht eines der besten von Microsoft. Im ersten Bulletin hatte Microsoft wichtige Details weggelassen. Unklar ist auch, ob Microsoft die Lücke tatsächlich selber entdeckt hat. Die Publikationen von Microsoft waren diesbezüglich widersprüchlich. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

3 Millionen für externe Security-Spezialisten im Kanton Zug

Die Innerschweizer brauchen Unterstützung im Aufbau und Betrieb eines Security Operation Centers.

publiziert am 23.2.2024
image

Die Schlinge um Lockbit zieht sich zu

Eine internationale Polizeiaktion hat die Ransomware-Bande empfindlich getroffen. Dennoch lässt sich ein Comeback der Cyberkriminellen nicht ganz ausschliessen.

publiziert am 22.2.2024
image

Haufenweise Kundendaten von Schweizer Personalvermittler gestohlen

Die Firma Das Team ist eines der jüngsten Opfer der Ransomware-Bande Black Basta. Sie publizierte eine Vielzahl heikler Daten im Darkweb.

publiziert am 22.2.2024 14
image

"Verständnis für Einfluss des Cyberraums auf Gesellschaft fehlt"

Die Swiss Cyber Security Days verzeichneten über 2200 Besucherinnen und Besucher. Einig war man sich, dass Cybersicherheit eine gemeinschaftliche Aufgabe ist.

publiziert am 22.2.2024