Miese Stimmung zwischen Apple und Foxconn

6. November 2013, 16:23
  • international
  • apple
image

Laut einem Bericht des --http://online.

Laut einem Bericht des 'Wall Street Journal' will Apple künftig nicht mehr so stark vom grossen chinesischen Zulieferer Foxconn abhängig sein. Mehrere Umstände, darunter die andauernde Kritik an den Arbeitsbedingungen bei Foxconn sowie Lieferverzögerungen, hätten zu Spannungen zwischen Apple und Foxconn geführt, weiss das 'Journal'. Angeblich soll Apple nun mit Wistron und Compal Kontakt aufgenommen haben. Wistron, bereits Partner von BlackBerry und Nokia, soll ab dem Ende dieses Jahres bei der Produktion des iPhone 5c helfen und Compal steigt Anfang 2014 bei der Assemblierung des iPad mini ein. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023