Migros bietet Bezahl-App für Nichtkunden

27. Juli 2015, 07:33
  • fintech
image

Die Migros Bank erweitert die Funktionalität ihres Bezahlangebots via Handy.

Die Migros Bank erweitert die Funktionalität ihres Bezahlangebots via Handy. Neu können auch Nichtkunden mit dem Mobile-Banking-Angebot "MobilePay P2P" Geldbeträge per Smartphone überweisen, wie die Bank mitteilt. Eine Überweisung sei über eine Internetseite auch ohne vorgängige Registrierung möglich.
Nichtkunden nutzen die Dienstleistung entweder über die Webseite p2p.ch oder per Gratis-Download der neuen P2P-App (Adroid). Die Bank bietet den Dienst bereits seit einem Jahr an. Damit lässt sich per Smartphone Geld an einen beliebigen Dritten senden oder von diesem empfangen.
Vom Transaktionspartner muss nur die Handynummer bekannt sein. Diese Dienstleistung findet sich in der Mobile Banking App der Migros Bank und stand bislang nur den eigenen Kunden offen.
Auch andere Banken haben Bezahl-Apps im Angebot. Dabei handelt es sich um die Bezahl-App Paymit.
Auch die Postfinance will im Herbst eine eigene Payment App mit Namen Twint lancieren. Daneben bieten weiterhin Startup-Unternehmen, wie die Schweizer Anbieter Mobino, Muume oder Klimpr, eigene Bezahlsysteme. Aber auch internationale Technologiekonzerne wie Apple, Google oder Facebook drängen mit Zahlungslösungen auf den Markt, die allerdings in der Schweiz noch nicht funktionieren. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Skribble und Selma: Geldregen für Schweizer Startups

Die Schweizer Startups Selma und Skribble sichern sich in Finanzierungsrunden Millionenbeträge.

publiziert am 1.9.2022
image

Crealogix verkauft die E-Learning-Tochter

Swiss Learning Hub wird vom Investor Blue8 und dem bestehenden Management übernommen. CEO Urs Widmer äussert sich zu den Plänen.

publiziert am 17.8.2022
image

Jarowa sichert sich 12,4 Millionen Franken

Das Zuger Insurtech-Startup will mit dem Geld in weitere Länder Europas expandieren.

publiziert am 28.7.2022