Migros will Online-Shops verbinden

3. Februar 2014, 14:06
  • channel
  • migros
  • digitec galaxus
image

Die Migros-Gruppe erzielte letztes Jahr bereits knapp eine Milliarde Franken Umsatz - genau 930 Millionen Franken - im Onlinehandel.

Die Migros-Gruppe erzielte letztes Jahr bereits knapp eine Milliarde Franken Umsatz - genau 930 Millionen Franken - im Onlinehandel. Da viele Migros-Onlineshops durch Übernahmen zur Gruppe kamen, gibt es allerdings diverse Überlappungen und Konkurrenz unter den eigenen Shops. Im IT-, UE- und Supplies-Bereich sind beispielsweise gleich vier Migros-Shops unterwegs, Digitec.ch, m-electronics.ch, OfficeWorld und Ex Libris.
Nun scheint der Detailhändler eine gewisse Reduktion der Überlappungen beziehungsweise eine grössere Zusammenarbeit seiner Online-Shops ins Auge zu fassen. Der Migros-Handelschef Ernst Dieter Berninghaus erklärte in einem Interview mit der 'Sonntagszeitung', dass es ein Ziel sei, Onlineangebote dort zu verbinden, "wo es Sinn macht". Innerhalb der nächsten drei Jahre werde man erste Resultate sehen.
Berninghaus erklärte zudem, dass die reinen Onlineanbieter wie Digitec oder Le Shop gewinnbringend arbeiten würden. Dort wo die Migros neue Internetshops zusätzlich zu den herkömmlichen Ladengeschäften aufbaut, sei das hingegen noch nicht der Fall.(hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Woonig übernimmt Zürcher Unternehmen Scantick

Mit der Akquisition will das in Bottighofen ansässige Unternehmen Woonig unter anderem sein Angebot im Bereich Immobilienverwaltung erweitern.

publiziert am 3.10.2022
image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022