Milliarden-Deal zwischen Equinix und Telecity

29. Mai 2015, 09:36
  • rechenzentrum
  • interxion
image

Die Dreiecksbeziehung zwischen den Rechenzentrums-Betreibern Interxion, Telecity und Equinix ist beendet.

Die Dreiecksbeziehung zwischen den Rechenzentrums-Betreibern Interxion, Telecity und Equinix ist beendet. Equinix wird die britische Telecity Group für 3,6 Milliarden Dollar übernehmen. Dies teilen die Unternehmen heute mit.
Die ursprünglich geplante Fusion zwischen Telecity und Interxion ist somit vom Tisch. Interxion und Telecity hatten Anfang dieses Jahres eine nicht bindende Vereinbarung getroffen.
Anfang Mai wurde bekannt heute schreibt, konnte Interxion bis anhin noch nicht für eine Stellungnahme erreicht werden. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022