Milliardenbusiness WLAN

17. Dezember 2012, 08:07
  • telco
image

Rekordmarke erreicht.

Rekordmarke erreicht.
"Rekord-Umsätze mit WLAN" wurde im vergangenen dritten Quartal zum ersten Mal weltweit eine Milliarde Dollar mit WLAN-Geräten umgesetzt. Im Vergleich zum Vorquartal entspricht dies einem Wachstum von 6 Prozent. Vom ersten zum zweiten Quartal wuchs der Markt gar um 16 Prozent.
Die Gründe für das schnelle Wachstum liegen auf der Hand: Mobile Geräte wie Smartphones und Tablets sind allgegenwärtig - sowohl im privaten, wie auch im geschäftlichen Umfeld (Stichwort Bring your own device) - und fördern die Nachfrage nach drahtlosen Netzen.
Infonetics zählt Access Points, WLAN-Controller und WiFi-Firmentelefone zum WLAN-Markt. Die Mehrheit der verkauften Access Points basieren mittlerweile auf dem 802.11n-Standard. 802.11ac-Produkte wird es ab Sommer 2013 geben. Cisco bleibt im WLAN-Bereich Marktführer, doch am stärksten steigern konnte sich Ruckus mit einem Umsatzwachstum von 78 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022