Millionensegen für Schweizer Nexthink

9. Dezember 2014, 14:56
  • channel
  • nexthink
  • swisscom
  • vi partners
  • epfl
  • eth
image

End-User-Analytics: Lausanner Nexthink erhält weitere 14,5 Millionen.

End-User-Analytics: Lausanner Nexthink erhält weitere 14,5 Millionen.
Nexthink ist eines jener Schweizer Startup-Unternehmen, die eine viel versprechende Technologie anbieten und entsprechend bei Investoren viel Vertrauen geniessen. Das aus der ETH Lausanne entstandene Unternehmen ermöglicht mit seinen Produkten den Zugriff auf Echtzeit-Analysen der gesamten IT-Infrastruktur und Endpoints aus der Perspektive der User.
Heute hat Nexthink nun angekündigt, dass man eine "Series D"-Finanzierung in der Höhe von 14,5 Millionen Dollar abgeschlossen habe. Zu den von Auriga Partners angeführten Investoren gehören die bisherigen Investoren VI Partners und Mannai Corporation sowie neu der Unternehmer Gilles Queru.
2004 gegründet, hat Nexthink bislang bereits 29 Millionen Dollar aufgenommen. Mit dem frischen Geld will das EPFL-Spinoff seine Internationalisierung vorantreiben. Ausserdem soll weiter in die End-User-Analytics-Lösungen für Mobility und die Cloud investiert werden.
In den letzten zwei Jahren hat Nexthink unter der Leitung von CEO und Mitgründer Pedro Bados seine Kundenbasis mehr als verdoppelt. Kürzlich wurde Michel Lerendu als Finanzchef an Bord geholt. Lerendu war zuvor als CFO beim französischen Marketing-Spezialisten Neolane mitverantwortlich für den erfolgreichen Verkauf an Adobe. Wenn das kein gutes Omen ist. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

In Zürich werden auch die Stühle smart

Im Rahmen von Smart City Zürich testet die Stadt neue Sensoren. Diese sollen an öffentlichen Stühlen Sitzdauer, Lärmpegel und mehr messen.

publiziert am 8.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Tessiner Startup xFarm sammelt 17 Millionen

Die Finanzierungsrunde des Anbieters einer Plattform für das Management von Bauernhöfen wird von Swisscom Ventures angeführt.

publiziert am 8.8.2022