Mit frischen Ideen soll die Schweiz zur Blockchain-Nation werden

3. März 2021, 11:17
image

Konzerne, Startups und Forscher sollen gemeinsam vielversprechende Ansätze für eine vielversprechende Technologie entwickeln.

Die Swiss Blockchain Federation lanciert ein vierjähriges Programm namens "Blockchain Nation Switzerland", das neue Ideen für Blockchain-basierte Geschäftsmodelle und Prototypen generieren soll. Dies teilt die private Interessenvereinigung mit.
Im Rahmen des Programmes sollen Konzerne, spezialisierte Firmen, Startups und Wissenschafter zusammenarbeiten, um relevante Probleme für Blockchain-Lösungen zu finden.
Bei "Blockchain Nation Switzerland" handelt sich um einen "NTN Innovation Booster", ein neues Förderprogramm von Innosuisse, der schweizerischen Agentur für Innovationsförderung. "Diese bringen die wichtigsten Akteure aus Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft in der Schweiz in zukunftsträchtigen Innovationsbereichen zusammen und ermöglichen es, in einer offenen Innovationskultur gemeinsam entwickelte, konkrete Innovationsideen zu testen", wie Innosuisse dazu bekannt gab.
Insgesamt hatte die Agentur letztes Jahr 12 Gesuche um Förderung bewilligt, eine davon eben im Blockchain-Bereich, weitere widmen sich den Themen Gesundheit, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Total fördert Innosuisse die 12 Initiativen mit 21,3 Millionen Franken über die jeweils vier Jahre hinweg.
Innosuisse rechnet damit, dass mithilfe aller "NTN Innovation Booster" bis 2024 total rund "1000 radikale Innovationsideen entstehen, wovon rund ein Drittel zu konkreten Lösungen weiterentwickelt werden soll".
Die Swiss Blockchain Federation versteht sich als Private Public Partnership und zählt rund 50 Mitglieder aus Wirtschaft und Forschung sowie die Kantone Tessin, Zug und Zürich. Sie ist bei der PR- und Lobbying-Agentur Furrerhugi beheimatet.

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

ChatGPT: OpenAI entwickelt KI, um eigene KI zu entlarven

Die Firma hat ein neues Tool auf den Markt gebracht, das erkennen soll, ob ein Text von einem Menschen oder einer KI geschrieben wurde.

publiziert am 1.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023