Mit Lego-Klötzchen zum IoT-Spielzeug

18. April 2016, 14:46
  • politik & wirtschaft
image

Das Kickstarter-Projekt Brixo will das Kinderzimmer digitalisieren.

Das Kickstarter-Projekt Brixo will das Kinderzimmer digitalisieren. Seine mit den Original-Lego kompatiblen Klötzchen hat es dazu mit Chrom überzogen und mit einem elektrischen Innenleben ausgestattet. So können die einzelnen Steine ohne löten zu Schaltkreisen zusammengebaut werden. Dazu wurden alle Bestandteile des Systems in Klötzchenform gegossen. Zum Start sind das ein kleiner Akku, Verbindungsblöcke, eine LED, ein Motor und vier Auslöser: Bluetooth-, Geräusch-, Licht- und Näherungssensor - eine einfache Alternative zum Raspberry Pi, deren Möglichkeiten allerdings auf genannte Bausteine beschränkt sind. Wer mag, kann via IFFT verschiedene Automatisierungen vornehmen.
Das Starter-Paket gibt es für 35 Dollar, etwas teurer wird’s mit 159 Dollar, wenn man gleich ein Paket namens "The Mad Scientist" haben will.
Das israelische Projekt scheint auf gutem Weg, immerhin hat es sein Finanzierungsziel von 50'000 Dollar nach sieben Tagen auf Kickstarter bereits um das Siebenfache übertroffen. Wenn alles glattgeht, werden die Klötzchen ab Oktober ausgeliefert. Das Projekt und Videos gibt es hier. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deepfakes von Vitali Klitschko sorgen für Aufregung

Mehrere europäische Politikerinnen und Politiker haben mit einem falschen Vitali Klitschko telefoniert. Manche haben die Deepfakes durchschaut, andere nicht.

publiziert am 27.6.2022
image

EU wirft wohl einen Blick auf VMware-Übernahme

Befürchtet wird eine eingehende Prüfung durch die Wettbewerbshüter, die den 69-Milliarden-Deal stark verzögern könnte.

publiziert am 24.6.2022
image

E-Umzug soll in allen Berner Gemeinden eingeführt werden

Nach einem Pilot zieht der Kanton Bern eine positive Bilanz: In allen Gemeinden soll die An- und Abmeldung bald auch auf digitalem Wege möglich sein.

publiziert am 24.6.2022
image

EJPD hat sich Java-Entwickler ausgewählt

Die 5 Anbieter, die den IT-Dienstleister des Departements von Karin Keller-Sutter bei der Java-Entwicklung von Individualsoftware unterstützen werden, sind gefunden.

publiziert am 24.6.2022