Mit Liechtensteiner Nummer geht es ohne Roaming-Gebühren

31. Juli 2017, 08:51
  • telco
  • eu
  • liechtenstein
  • swisscom
image

Weil das Fürstentum EWR-Mitglied ist, zahlen Liechtensteiner keine Roaminggebühren mehr, denn diese wurden im EU/EWR-Raum Mitte Juni abgeschafft.

Weil das Fürstentum EWR-Mitglied ist, zahlen Liechtensteiner keine Roaminggebühren mehr, denn diese wurden im EU/EWR-Raum Mitte Juni abgeschafft. Mit einem neuen Angebot reagiert Swisscom auf die neue Rechtslage. Der Schweizer Telco lancierte ein "Natel-FL-Angebot". Swisscom-Kunden öffnet es den Eintritt nach Europa, zumindest hinsichtlich Handynutzung ohne Roaminggebühren.
Das Spezialangebot gibt es nicht nur im Fürstentum zu kaufen. Es wird auch auf Schweizer Boden offeriert: in Buchs und Sargans im St. Galler Rheintal. Zugreifen können alle "Personen mit Wohnsitz in Liechtenstein und der Schweiz", wie Swisscom auf Anfrage mitteilte. Das Angebot sei aber ausschliesslich mit der liechtensteinischen Vorwahl 00423 verfügbar, hiess es. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bazl übernimmt EU-Drohnenregeln

Mit den neuen Drohnen-Regeln will der Bund unter anderem die Privatsphäre der Bevölkerung schützen. Insbesondere im Kanton Zürich wartete man schon lange auf verbindliche Regeln.

publiziert am 25.11.2022
image

Musk zieht Twitter aus Brüssel ab

Elon Musk hat offenbar das Brüsseler Büro von Twitter geschlossen. Die Mitarbeitenden, die sich um die Umsetzung der Digitalpolitik der EU kümmern, wurden oder haben gekündigt.

publiziert am 25.11.2022 2
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

Überwachung: Bundesrat lehnt Motion gegen Chat­kontrolle ab

Eine Motion verlangt, Bewohnerinnen und Bewohner der Schweiz vor Massenüberwachung zu schützen. Die Sorge findet beim Bundesrat aber wenig Gehör.

publiziert am 24.11.2022 2