Mobilezone nun ebenfalls Apple-Pay-fähig

11. Juli 2016, 11:41
  • channel
  • apple
  • mobilezone
image

Wer ein iPhone 6 oder ein neueres Modell, ein iPhone SE oder die Apple-Watch besitzt, kann ab sofort in den rund 125 Mobilezone-Shops seine Einkäufe "einfach, sicher und vertraulich" via Apple Pay bezahlen.

Wer ein iPhone 6 oder ein neueres Modell, ein iPhone SE oder die Apple-Watch besitzt, kann ab sofort in den rund 125 Mobilezone-Shops seine Einkäufe "einfach, sicher und vertraulich" via Apple Pay bezahlen. Markus Bernhard, CEO von Mobilezone, freut sich laut einer Mitteilung zu den Frühstartern zu gehören, die nach der kürzlich erfolgten Schweiz-Einführung das Bezahlsystems aus Cupertino zulassen. Mobilezone reiht sich damit in eine Reihe bereits bestehender Händler ein. Wobei mit dem System grundsätzlich überall dort kontaktlos bezahlt werden kann, wo NFC-Technologie im Einsatz ist, wie Apple-Pressesprecherin Andrea Brack betont.
Auf seiner Webseite verweist Apple unter anderem auf Aldi, Lidl, Spar, die Kioske, C&A, avec oder auch TopCC als Unternehmen, die Bezahlungen via Apple-Pay akzeptiern. Apple-Pay nutzen kann, wer Inhaber einer Master- oder Visa-Kreditkarte der Cornèr Bank, einer Bonuscard oder Swiss Bankers Prepaid Services ist. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022
image

Apple riegelt seine Cloud ab und wirft den Schlüssel weg

Der Konzern plant ein rigides Verschlüsselungssystem für den hauseigenen Cloudspeicher. Usern gefällt das, den US-Straf­verfolgungs­behörden hingegen nicht.

publiziert am 8.12.2022
image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022